Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Balinger Kampf ist nicht genug

Handball: Göppingen zieht beim HBW ins Pokal-Viertelfinale ein

Aus für den HBW Balingen/Weilstetten im DHB-Pokal: Im Achtelfinale unterlagen die stark ersatzgeschwächten Gastgeber dem favorisierten Derbygegner Frisch Auf Göppingen mit 25:29 (13:15).

28.10.2015
  • MHA

Balingen/Ulm Das Pokalwunder von Balingen ist ausgeblieben: Favorit Frisch Auf Göppingen hat das Viertelfinale des DHB-Pokals erreicht. Im gestrigen Achtelfinale beim HBW Balingen/Weilstetten gelang dem Tabellensechsten souveränes ein 29:25 (15:13). Vor 1900 Zuschauern war für Göppingen Michael Kraus mit acht Toren der überragende Werfer. Bei den Gastgebern zeigte sich Dennis Wilke zwar mit neun Toren noch etwas treffsicherer, allerdings waren fünf davon Siebenmeter.

Die Balinger konnten die vielen Ausfälle im Vorfeld nicht ausreichend kompensieren. Felix König und Sascha Ilitsch waren ohnehin verletzt, kurzfristig kamen auch noch Olivier Nyokas, Alexandros Vasilakis und Christoph Foth hinzu. Zu allem Übel verletzte sich in den ersten zehn Minuten auch noch Balingens erst vor wenigen Wochen verpflichteter Torhüter Peter Johannesson am Oberschenkel und humpelte mit Krücken aus der Sparkassen-Arena. Vor 1900 Zuschauern übernahm Matej Asanin, der gegen den stark aufspielenden "Mimi" Kraus aber keine Chance hatte. Dementsprechend konnte HBW-Coach Markus Gaugisch seiner Mannschaft keinen Vorwurf machen: "Mit dem Auftritt bin ich eigentlich zufrieden", nahm der Trainer das mit drei Nachwuchsspielern verstärkte Team in Schutz. "Wir haben bis zum Ende gekämpft." In der ersten Halbzeit legten die Gäste aus Göppingen stets vor, Balingen konnte bis zum 13:13 immer wieder ausgleichen. Mit dem 13:15-Halbzeitstand verschaffte sich Göppingen allerdings einen Vorteil, auf den das Team von Frisch-Auf-Trainer Magnus Andersson in der zweiten Hälfte aufbaute. Dort konnte der HBW mit den Gästen nicht mehr Schritt halten.

Handball: Göppingen zieht beim HBW ins Pokal-Viertelfinale ein
Fabian Böhm (links) und Jannik Hausmann (rechts) konnten Göppingens starke Offensivaktionen (Mitte: Thomas Kristensen) nicht stoppen. Foto: Eibner

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

28.10.2015, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 
Video-News: Fußball
Diese Funktion wurde deaktiviert.

Um das neue Messenger-Widget zu nutzen, besuchen Sie bitte tagblatt.de/whatsapp.
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Fußball-Verbandsliga Fußbruch bei Magnus Haas
Fußball-Bezirksliga|Spiel des Tages Bogenlampe über den Torwart
Fußball-Landesliga Den Stecker gezogen
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular