Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Veranstaltungen

Hamburger Flair für den Karlsplatz

Am Donnerstag eröffnet in Stuttgart der 31. Fischmarkt. Die Preise bleiben stabil.

11.07.2018

Von DOMINIQUE LEIBBRAND

Ab Donnerstag heißt es auf dem Karlsplatz wieder: Ahoi! Foto: Raimund Weible

Stuttgart. Sie heißen Aale-Dieter, Käse-Tommi und Bananen-Fred und sie preisen ab morgen wieder lautstark ihre Waren auf dem Karlsplatz an. Dort ist vom 12. bis 22. Juli der 31. Hamburger Fischmarkt zu Gast. Dabei sorgen nicht nur die Marktschreier für den Spaßfaktor. „Wir haben alle Spaß daran „zu sabbeln und zu klönen“, meint der Stuttgarter Marktmeister Klaus Moritz.

In diesem Jahr startet der Fischmarkt wegen der Fußball-Weltmeisterschaft eine Woche später als gewohnt. Auch Organisatorin Anne-Kathrin Rehberg hatte erwartet, dass das deutsche Team ins Endspiel kommt. Nun sieht sie den Fischmarkt als probates Mittel gegen den Fußballschmerz: „Mit einem Fischbrötchen in der Hand sieht das Leben ganz anders aus“, meint sie.

„Vielfalt“ lautet in diesem Jahr das Motto. Die Besucher erwartet Fisch in allen Variationen, vom Räucherfisch und der Scholle Finkenwerder Art über Fischbrötchen, Scampi-Spieße und Aal bis zum Fisch im Bierteig. Moritz freut sich, dass zumindest ein Produkt billiger als im Vorjahr ist. Der Preis für Krabben ist nämlich gefallen. Sonst bleiben die Preise gleich, betonte er gestern vor Medienvertretern.

Für Andreas Kroll, Geschäftsführer der Veranstaltungsgesellschaft in.Stuttgart, hat der Fischmarkt auch nach 30 Jahren nichts an seinem Reiz verloren. Er bringe „das Flair der schönen Stadt an der Elbe an den Neckar“. Die Mischung aus Verkauf und Vergnügen lockt nach Angaben der Veranstalter rund 300 000 Besucher an. Das kulinarische Angebot wird durch ein buntes Programm ergänzt. Das musikalische Potpourri reicht vom Jazz über Pop bis zum Schlager. Erstmals dabei mit „Albers Ahoi!“ sind fünf junge Künstler, die altes Liedgut auffrischen.

Eröffnet wird der Fischmarkt morgen um 12 Uhr von Bürgermeister Michael Föll. Neben dem Chor des Stuttgarter Tiefbauamts ist auch „Albers Ahoi!“ beim Auftakt dabei. Rainer Lang

Info www.fischmarkt.events/stuttgart

Zum Artikel

Erstellt:
11. Juli 2018, 06:00 Uhr
Aktualisiert:
11. Juli 2018, 06:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 11. Juli 2018, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+