Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Mössingen

Hallenbad öffnet erst am 17. September

Die Sanierung des Mössinger Hallenbads hat sich so verzögert, dass vor dem Herbst gar nicht mehr aufgemacht wird.

22.02.2019

Von ST

Die Stadt Mössingen kündigt den 17. September als Termin für die Wieder-Eröffnung des Mössinger Hallenbades an. Zuvor, am 15. September, gibt es einen Tag der Offenen Tür. Kleiner Trost: Das Mössinger Freibad in den Hegwiesen soll in diesem Jahr bereits am 1. Mai aufmachen.

Die Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten waren umfangreicher und herausfordernder als ursprünglich geplant, meldet die Stadtverwaltung. „Trotz großen Engagements aller am Bau Beteiligter“, heißt es in einer Pressemitteilung, sei eine Eröffnung vor der Freibadsaison nicht möglich: Die beim Rückbau zum Vorschein gekommenen Untergründe und Unterkonstruktionen hätten zu einem unvorhersehbaren Mehraufwand geführt. Die allgemeine gute Bauwirtschaftslage, die starke Auslastungen der Firmen und die immer länger werdenden Produktions- und Lieferzeiten hätten zu einer deutlich längeren Sanierungszeit geführt.

Im neuen Mössinger Hallenbad gibt es einen neuen und attraktiv gestalteten Eltern-Kind-Bereich mit Kinderplanschbecken, Wickeltisch und Kinder-WC. Der Dampfbereich wurde attraktiver umgestaltet, die Schwimmbecken sind jetzt mit Edelstahl ausgestattet, die Raumaufteilung im Bad wurde verbessert. Zudem ist jetzt die gesamte Badewassertechnik und Wasseraufbereitung auf den neuesten Stand gebracht. Auch im Umkleide- und Sanitärbereich wurde renoviert, die Bereiche sind nach der Sanierung barrierefrei und nutzungsfreundlicher.

Zum Artikel

Erstellt:
22. Februar 2019, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
22. Februar 2019, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 22. Februar 2019, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+