Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Ettlingen

Hallen-Meeting mit Leichtathletik-Assen aus 46 Ländern

Zur 34. Auflage des internationalen Leichtathletik-Sportfests in Karlsruhe verspricht Sportdirektor Alain Blondel ein «großartiges Meeting».

02.02.2018

Von dpa/lsw

Pamela Dutkiewicz hält eine Deutschland-Fahne in ihren Händen. Foto: Bernd Thissen/Archiv dpa/lsw

Ettlingen. Dies sagte der Franzose vor dem Auftakt der World Indoor Tour des Weltverbandes IAAF an diesem Samstag (16.30 Uhr/Sport1 von 18.30 Uhr an). Der Etat beträgt nach Angaben des früheren Weltklasse-Zehnkämpfers dieses Mal eine Million Euro, die Hälfte davon trägt die Stadt.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung in der Messe Rheinstetten stehen der Hürdensprint mit der WM-Dritten Pamela Dutkiewicz und der Stabhochsprung mit Ex-Weltmeister Raphael Holzdeppe (Zweibrücken), Hallen-Weltrekordler Renaud Lavillenie aus Frankreich und dem brasilianischen Olympiasieger Thiago Braz da Silva. Über 1500 Meter startet die Äthiopierin Genzebe Dibaba, die 2014 in Karlsruhe den Hallen-Weltrekord auf 3:55,17 Minuten verbessert hatte.

Seinen Saisoneinstand gibt in diesem Lauf das deutsche Toptalent Konstanze Klosterhalfen. Die Hallen-EM-Dritte trifft dabei auch auf Hindernis-Spezialistin und «Leichtathletin des Jahres» Gesa Krause aus Trier.

120 Sportler aus 46 Nationen sind am Start. Wie viele andere deutsche Asse wird Dutkiewicz auf ihre Teilnahme an der WM Anfang März in Birmingham verzichten und sich ganz auf die Vorbereitung auf die Europameisterschaft im August in Berlin konzentrieren. «Mein Trainer wollte die Halle gar nicht machen, ich habe dafür kämpfen müssen. Deshalb trete ich jetzt bei Meetings an, aber nicht bei der Hallen-WM», sagte die Wattenscheiderin.

Zum Artikel

Erstellt:
2. Februar 2018, 14:44 Uhr
Aktualisiert:
2. Februar 2018, 14:40 Uhr
zuletzt aktualisiert: 2. Februar 2018, 14:40 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+