Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Top-Job im Quadrat

Gütesiegel erstmals an alle vier Kemmler-Unternehmen verliehen

Das Tübinger Familienunternehmen Kemmler ist für seine gesunde und leistungsstarke Arbeitsplatzkultur zum fünften Mal in Folge mit dem Top Job-Preis ausgezeichnet worden. Erstmals finden sich 2016 alle vier Unternehmen von Kemmler unter den besten Arbeitgebern Deutschlands.

17.02.2016

Von ST

Zum ersten Mal haben 2016 alle vier Unternehmen der Tübinger Firmenfamilie Kemmler den Top Job-Preis für die besten Arbeitgeber aus dem deutschen Mittelstand gewonnen. Die Geschäftsführer konnten die begehrte Auszeichnung am vergangenen Freitag in Berlin aus den Händen des ehemaligen Bundeswirtschaftsministers Wolfgang Clement entgegennehmen (von links): Bertram Solarek (Kemmler Industriebau), Martin Heimrich (Beton Kemmler), Kurt Binder (Kemmlit), Top-Job Mentor Wolfgang Clement, Dr. Marc Kemmler und Claus-Werner Neidhart (Kemmler Baustoffe).Bild: Conny Tuech

Tübingen. Mit ihren Qualitäten als Arbeitgeber haben neben Kemmler Baustoffe diesmal Beton Kemmler, Kemmlit und Kemmler Industriebau den Sprung unter die „Traumchefs“ aus dem deutschen Mittelstand geschafft. Bei der Preisverleihung am Freitag in Berlin konnten die Geschäftsführer ihre Preise aus den Händen des ehemaligen Bundeswirtschaftsministers Wolfgang Clement entgegennehmen. Insgesamt überreichte Top Job-Mentor Clement die Auszeichnung für vorbildliches Personalmanagement an 93 mittelständische Unternehmen.

„In Zeiten eines zunehmenden Fachkräftemangels ist die Steigerung unserer Attraktivität als Arbeitgeber für uns eine eminent wichtige Aufgabe“, freut sich Dr. Marc Kemmler laut einer Pressemitteilung über das hervorragende Abschneiden der vier Kemmler-Unternehmen. Nur ganz wenige Mittelständler hätten so oft erfolgreich an dem wissenschaftlich gestützten Arbeitgebervergleich teilgenommen wie das 1885 gegründete schwäbische Traditionsunternehmen. „Wir sind bis heute ein typischer Familienbetrieb geblieben: Freundlichkeit, Verbindlichkeit und Offenheit prägen unsere Unternehmenskultur“, so Claus-Werner Neidhart, Geschäftsführer des 22 Handelshäuser umfassenden Baustoff- und Fliesenfachhändlers in Süddeutschland, Kemmler Baustoffe. „Kemmler erwartet von seinen Mitarbeitern verbindliche Umgangsformen und Eigeninitiative und bietet ihnen dafür eine Vertrauenskultur“, ergänzt der Geschäftsführer von Beton Kemmler, Martin Heimrich: „Die Entwicklung zum Besseren ist nie abgeschlossen.“ In regelmäßigen Workshops für fast die gesamte Belegschaft, zu denen auch Kunden und Geschäftspartner eingeladen sind, werden Problemfelder in Teams bearbeitet. „Fehler werden von uns als Schätze behandelt, aus denen wir lernen können“, so Kemmlit-Geschäftsführer Kurt Binder, „wir sorgen dann dafür, dass sie kein zweites Mal passieren.“

Für die Zukunftsplanung ziehen sich die Managementteams von Kemmler regelmäßig ins Kloster zurück, erarbeiten dort Marschrouten für die kommenden Jahre und leiten daraus bis auf Teamebene hinab konkrete Schritte ab.

Seit etwa fünf Jahren gehe es der Baubranche gut, erklärt Beton Kemmler-Geschäftsführer Martin Heimrich. Damit werde es aber auch schwieriger, qualifiziertes Fachpersonal zu gewinnen. Weil im Großraum Tübingen-Stuttgart praktisch Vollbeschäftigung herrsche, gebe es hier einen harten Wettbewerb um die besten Köpfe, ergänzt Kurt Binder von Kemmlit. „Darum ist es für uns wichtig, durch das Top Job-Siegel unsere Qualitäten als attraktiver Arbeitgeber unter Beweis zu stellen.“

Auch eine gute Ausbildung gehört zum Firmenalltag. Fast alle erfolgreichen Auszubildenden bleiben nach eigenen Angaben im Unternehmen. Außerdem rekrutiert Kemmler die meisten Führungskräfte hausintern. Über 70 Prozent der Abteilungs- und Niederlassungsleiter im Handel haben ihre Laufbahn im Unternehmen begonnen. Auch um die Gesundheit der Mitarbeiter ist man bemüht: Beton Kemmler hat einen jährlichen Präventionstag eingerichtet und im Fachhandel steht kostenlos Obst und Mineralwasser für die Mitarbeiter bereit. An den Volksläufen sieht man immer häufiger Laufgruppen von Kemmler am Start.

Kemmler & Top Job

Das Tübinger Familienunternehmen wurde 1885 gegründet und beschäftigt an 26 Standorten in Baden-Württemberg und Bayern 1600 Mitarbeiter. Das größte Unternehmen ist mit 1200 Mitarbeitern Kemmler Baustoffe mit 22 Handelsniederlassungen. Zur Firmenfamilie gehören außerdem Beton Kemmler (Bauen mit industriell vorgefertigten Elementen aus Beton) sowie Kemmlit (Sanitärtrennwandsysteme) und Kemmler Industriebau.

Seit 2002 prüft Top Job die Arbeitgeberqualität deutscher Mittelständler. Mit dem Projekt unterstützt das den Wettbewerb ausrichtende „Zentrum für Arbeitgeberattraktivität“ mittelständische Arbeitgeber beim Aufbau einer gesunden und leistungsstarken Arbeitsplatzkultur und bei der Entwicklung einer Arbeitgebermarke. Die wissenschaftliche Leitung liegt in den Händen von Professorin Dr. Heike Bruch von der Schweizer Universität St. Gallen.

Zum Artikel

Erstellt:
17. Februar 2016, 19:23 Uhr
Aktualisiert:
17. Februar 2016, 19:23 Uhr
zuletzt aktualisiert: 17. Februar 2016, 19:23 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+