Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Halloween in den Katakomben

Gruselnacht in Paris zu gewinnen

Sollten Sie ein besonders unerschrockener Zeitgenosse mit ausgeprägtem Hang zum Makabren sein, hätte Zimmervermittler Airbnb Ihnen ein gruseliges Angebot zu unterbreiten. Das Online-Portal verlost zu Halloween eine einmalige Übernachtungsmöglichkeit in den Pariser Katakomben.

26.10.2015
  • PETER HEUSCH

Geboten werden ein Doppelbett tief unter dem Asphalt, Frühstück für zwei und die Gesellschaft der Seelen von 6 Millionen Toten, die unter der Seinemetropole ihre letzte Ruhestätte fanden.

Um es gleich vorwegzunehmen: Intimität wird ebenso wenig geboten wie ein Badezimmer. Drei Angestellte der Stadt Paris werden die gesamte Nacht auf den 1. November darüber wachen, dass die beiden Sondergäste keinen Unfug treiben. Oder sich in dem unterirdischen Gänge-Labyrinth verlieren. Ein gewisser Respekt für eines der größten Beinhäuser der Welt wird zwingend vorausgesetzt. Auch Airbnb warnt potentielle Interessenten davor, die Ruhe der Verstorbenen zu stören, Gespenster beschwören zu wollen oder den Geistern durch die Gänge nachzulaufen.

Bleibt die Frage nach dem Preis. 350.000 Euro verlangt das Pariser Rathaus für die nächtliche Bereitstellung des Denkmals, das jedes Jahr von einer halben Million Touristen besucht wird - tagsüber und gegen eine Eintrittsgebühr von 10 Euro. Airbnb hat also tief in die Tasche gegriffen, um etwas ganz Besonderes zu bieten und nebenbei kräftig Eigenwerbung zu betreiben.

Die beiden Personen, die Halloween in den Katakomben verbringen werden, kostet der makabre Spaß keinen Cent. Sie müssen aber ein Preisausschreiben gewinnen. Die Teilnahme ist gratis für alle, die Airbnb glaubhaft vermitteln, dass sie genügend Traute für den Ausflug haben. Immerhin wird das Bett neben einer Steintafel stehen, die daran erinnert, dass Sterbliche weder morgens wissen können, ob sie den Abend erleben, noch abends Gewissheit haben, am nächsten Morgen wieder aufzuwachen.

Im Internet hagelt es Kritik an der Geschmacklosigkeit. Vor allem der Stadt Paris wird vorgeworfen, für eine Handvoll Euro die Ruhe der Toten zu verkaufen. Das Rathaus rang sich deshalb zu einer Stellungnahme durch. Es handle sich um eine einmalige Veranstaltung und die Mietgebühr fließe ausschließlich in den Er- und Unterhalt der Katakomben.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

26.10.2015, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular