Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Pfäffingen

Grundstücke für Flüchtlingsheime

Alle Aufrufe, Privathäuser oder -wohnungen für die Unterbringung von Flüchtlingen zu melden, verhallten bisher in Pfäffingen. Deshalb wird die Gemeinde Ammerbuch dort nun ein eigenes, knapp 15 Ar großes Grundstück an der Langen Gasse dem Landkreis zum Bau eines Wohnheims zur Verfügung stellen.

03.02.2016

Von ST

Pfäffingen. Dies beschloss der Gemeinderat am Montag bei einer Enthaltung. Gerd Banthleon (FWV) und Robert Gimmel (BWV) wäre die Erweiterungsfläche für den Park-and-Ride-Platz am Pfäffinger Bahnhof lieber gewesen als Asylstandort. Auf die aber will Bürgermeisterin Christel Halm nicht verzichten. „Der Platz ist schon jetzt total zugeparkt“, so Halm. Gimmel sprach sich auch vehement dagegen aus, dass die Gemeinde in der Verlängerung der Wurmlinger Straße auf einem eigenen Grundstück selbst eine Unterkunft für Flüchtlinge mit Aufenthaltsrecht baut. Das sei, so Gimmel, „zu dicht an der Schule und dem Kindergarten“. Doch bei einer Gegenstimme und einer Enthaltung wurde auch das beschlossen. „Uns wären leer stehende Wohnungen lieber“, sagte die Bürgermeisterin noch in Richtung Zuschauer, unter denen auch einige Pfäffinger waren. „Vielleicht ist das ja jetzt eine Motivation, doch an uns zu vermieten.“ uha

Zum Artikel

Erstellt:
3. Februar 2016, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
3. Februar 2016, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 3. Februar 2016, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+