Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Klausurtagung

Grüne wollen Verkehr ohne Schadstoffe

Fraktion beschließt Positionspapier zur Förderung des Wandels in der Automobilindustrie.

14.09.2017
  • ROLAND MUSCHEL

Ettlingen. Die Grünen wollen den Wandel in der Automobilindustrie aktiv vorantreiben. „An sauberen Antrieben, der Digitalisierung und der Elektrifizierung des Verkehrs geht kein Weg vorbei“, heißt es in einem Positionspapier, das die Landtagsfraktion am Mittwoch auf ihrer Klausur in Ettlingen beschlossen hat. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, müsse sich die Autoindustrie in Baden-Württemberg „fundamental“ wandeln. Nur so könnten bei der notwendigen Transformation „Arbeitsplätze und Wertschöpfung“ im Land erhalten bleiben. Weiter heißt es in dem Beschluss: „Ein Beharren auf dem Status quo und den bisherigen Geschäftsmodellen ist sowohl wirtschafts- als auch verkehrspolitisch nicht zielführend.“

Von der künftigen Bundesregierung fordern die Grünen die Einführung der Blauen Plakette und weiterer Instrumentarien für die Umsetzung des „Luftreinhalterechts auf Landesebene“. In Richtung Wirtschaft heißt es: „Als Lösung für die nahe Zukunft erwarten wir von der Automobilindustrie wirksame Nachrüstungen für Diesel-Pkw, um Gesundheitsschutz zu gewährleisten und Fahrverbote zu vermeiden.“ Überhaupt sieht die Fraktion die Hersteller in der Bringschuld: Der Strategiedialog der Landesregierung biete der Autoindustrie Gelegenheit, „Glaubwürdigkeit zurück zu gewinnen“.

Schwarz: Wandel ist Chance

Selbst will die Fraktion den Prozess durch verschiedene Maßnahmen auf Landesebene unterstützen und Baden-Württemberg trotz „schwieriger Ausgangsbedingungen“ als „Modellland beim Klimaschutz im Verkehr“ positionieren. So sollen Forschung und Entwicklung „für eine klimafreundliche, emissionsfreie, sichere und preiswerte Mobilität technologieoffen“ intensiviert und der Ausbau der Infrastruktur für die E-Mobilität beschleunigt werden.

„Unser Ziel ist das emissionsfreie Fahren“, sagte Grünen-Fraktionschef Andreas Schwarz dieser Zeitung. „Wir verstehen diese Transformation als Chance für Baden-Württemberg, um Wertschöpfung und Wohlstand im Land zu sichern.“ Mit seiner exzellenten Hochschul- und Forschungslandschaft, starken Mittelständlern und seiner Gründerszene habe der Südwesten dafür die besten Voraussetzungen. „Wir sehen es als unsere politische Aufgabe an, diese Potenziale zu heben und den Mobilitätswandel mit den dafür notwendigen Strukturen und Ressourcen auszustatten.“ Roland Muschel

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

14.09.2017, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular