Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Grüne laden zur PK

Äußert sich Kretschmann zur Kandidatur?

Die Frage, ob Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) zur Landtagswahl 2021 noch einmal antritt, könnte bald beantwortet werden.

10.09.2019

Von dpa/lsw

Winfried Kretschmann, Ministerpräsident von Baden-Württemberg, nimmt an einem Interview teil. Foto: Marijan Murat/Archivbild

Stuttgart. Die baden-württembergische Landespartei lädt für diesen Donnerstag zu einer Pressekonferenz nach Stuttgart ein - und zwar „im Vorfeld des Landesparteitags“, wie es in einer am Dienstag verschickten Einladung heißt.

Der Parteitag ist am 21. und 22. September. An der Pressekonferenz wird aber auch Kretschmann teilnehmen. Dies ist ungewöhnlich. Denn in früheren Jahren hatten die Grünen-Landeschefs Oliver Hildenbrand und Sandra Detzer die Journalisten alleine über anstehende Parteitage informiert.

Die Grünen gehen mittlerweile nahezu geschlossen davon aus, dass Kretschmann zur Landtagswahl 2021 kandidieren wird. Offiziell geäußert hat er sich aber bislang nicht. Dass ihm die Entscheidung schwerfällt, hat er selbst immer wieder anklingen lassen.

Kretschmann ist seit 2011 im Amt. Zum Zeitpunkt der Landtagswahl wird er voraussichtlich 72 Jahre alt sein. Andererseits haben die Grünen bislang keinen Nachfolger aufgebaut, der sofort an Kretschmanns Erfolge anknüpfen könnte. Bei der Landtagswahl 2016 war die Ökopartei mit 30,3 Prozent stärkste Kraft. Die CDU mit Spitzenkandidatin Susanne Eisenmann will 2021 alles dransetzen, um den Ministerpräsidentenposten zurückzuerobern.

Zum Artikel

Erstellt:
10. September 2019, 21:10 Uhr
Aktualisiert:
10. September 2019, 18:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 10. September 2019, 18:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+