Ergenzingen · Initiative

Große Spendenbereitschaft

Die Aktion „Hilfe für Ahrthaler Fußballvereine“ ist gut angelaufen. Das Spendenkonto füllt sich stetig.

04.01.2022

Von ube

Der Ergenzinger Karl Schäfer hat kurz vor Weihnachten in Zusammenarbeit mit dem Fußballbezirk Nördlicher Schwarzwald die Spendenaktion „Hilfe für Fußballvereine im Ahrtal“ ins Leben gerufen. Mittlerweile melden sich Spendenwillige aus der gesamten Region – das erste Zwischenziel ist längst erreicht: „Vierstellig sollte es schon sein“, die interne Vorgabe war bereits geknackt, als das Spendenkonto gerade mal einen Tag existierte. Ein ehemaliger Fußballer aus Ergenzingen hat eine Spende von 2000 Euro angekündigt, ein ehemaliger Arbeitskollege Schäfers aus Alpirsbach hat 200 Euro überwiesen. Die Schiedsrichtergruppe Nördlicher Schwarzwald teilt mit, dass der Förderverein per Beschluss eine 100-Euro-Spende machen will. Insgesamt sind (Stand 3. Januar) ohne die angekündigte Großspende bereits um die 1000 Euro auf dem Konto. Auch ein Benefizspiel wird es geben: Karl Schäfer hat bereits in die Wege geleitet, dass in Mühlen am Neckar der Verbandsligisten FC Holzhausen gegen den Regionalligisten TSG Balingen kickt. Den Termin vereinbaren die Vereine derzeit.

Die Ahrtaler Fußballvereine können aber außer Geld- auch Sachspenden gebrauchen, sagt deren Kreisvorsitzender Dieter Sesterheim. Der 66-jährige Funktionär sagt, dass man mit Trainingsutensilien, Trikots und Bällen aber ganz gut versorgt sei. Da ist im Moment eher die Frage, wo die bisher schon gespendeten Dinge gelagert werden können. Hallen- oder andere Lagerplätze sind nämlich kaum vorhanden.

Und vom Betrieb funktionaler Sportheime ist man in der Region Ahrtal auch noch ziemlich weit entfernt. Nachdem in den letzten Monaten erst mal alles von Schlamm und Gerümpel befreit werden konnte, ist aktuell die Trocknungsphase in den Gebäuden angesagt. Erst danach kann vielerorts mit dem Wiederaufbau begonnen werden. Das weiß mittlerweile auch das Nufringer Fliesengeschäft, das einige Paletten Fliesen zur Verfügung stellt, diese aber möglichst punktgenau anliefern will. Möglicherweise passt auf einen der LKWs oder Sprinter, der in nächster Zeit ins Ahrtal fährt, auch noch das eine oder andere Mini-Tor. „Das würde uns richtig weiterhelfen“, sagt Sesterheim. Tankgutscheine für die ehrenamtlichen Helfer gerade im Jugendbereich seien ebenfalls sehr willkommen.

Wer die Aktion mit fußballspezifischen Sachspenden oder Baumaterial unterstützen will, kann mit Karl Schäfer (+49 173 9162250) dem Bezirksvorsitzenden Edgar Pakai (+49 1523 2780987) oder dem Referent für Kommunikation im Bezirk Uli Bernhard (+49 0176 55489049) in Kontakt treten. Das Spendenkonto bei der KSK Rottweil hat diese IBAN: DE76642500400009437887.

Zum Artikel

Erstellt:
04.01.2022, 01:00 Uhr
Lesedauer: ca. 2min 11sec
zuletzt aktualisiert: 04.01.2022, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App