Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

TAGBLATT-Spendenaktion beendet

Große Freude beim Betreuungsverein und bei den Neonatologen

Mit einem Glas Sekt wurde am Mittwoch das Ende der TAGBLATT-Spendenaktion gefeiert.

15.02.2017

Von uja

Im Bild von links: Wilfried Wurster, Tilman Grauer und Sabine Hübel (Betreuungsverein), Ulrich Janßen und Elisabeth Frate (TAGBLATT) sowie Rangmar Goelz und Sigrid Kochendörfer („Hilfe für kranke Kinder“).Bild: Metz

95 125 Euro kamen insgesamt zusammen, von denen die Stiftung „Hilfe für kranke Kinder“ 48 812 Euro für einen Frühchen-Simulator in Empfang nehmen konnte und der Betreuungsverein Landkreis Tübingen 46 312 Euro für seine Beratungen.

Geschäftsführerin Sabine Hübel bedankte sich bei allen Spendern und freute sich, „dass wir so viel Zuspruch bekommen haben“. Sie versprach, dass der Verein demnächst mehr Vorträge anbieten werde und zudem eine regionale Vorsorgemappe erstellen wolle. Der Neonatologe Rangmar Goelz fand es „toll, dass das Nischenthema Frühchen durch die Spendenaktion in der Öffentlichkeit angekommen ist“. Auch er bedankte sich ebenso wie TAGBLATT-Verlegerin Elisabeth Frate bei allen Spendern.

Zum Artikel

Erstellt:
15. Februar 2017, 23:00 Uhr
Aktualisiert:
15. Februar 2017, 23:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 15. Februar 2017, 23:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+