Wasserrohrbruch

Gomaringen war stundenlang ohne Trinkwasser

Am Samstag war in Gomaringen die Wasserversorgung lange unterbrochen. Ursache war ein Loch in einer Leitung.

27.02.2021

Von mosi

Loch in der Leitung: Über mehrere Stunden war die Bevölkerung von der Wasserversorgung abgeschnitten. Bild: Gemeinde Gomaringen

Ein Spaziergänger war der Erste, der sich am Samstagmorgen bei der Gemeinde meldete: Zwischen Gomaringen und Bronnweiler, unterhalb der Schleifmühle, drückte Wasser aus dem Boden. Zu der Zeit habe allerdings auch schon die Fairenergie in der Zentrale gemerkt, dass der Wasserabfluss in Gomaringen über Nacht höher war als sonst, berichtet Gomaringens Bürgermeister Steffen Heß. Und Bürgerinnen und Bürger meldeten sich beim Wassermeister, der Wasserdruck sei doch deutlich geringer als üblich.

Er selbst sei dann kurz nach neun informiert worden, so Heß. Die Mitarbeiter des Bauhofs seien da schon vor Ort gewesen, um die defekte Leitung zu reparieren. Sie konnten allerdings nicht sofort loslegen mit dem Bagger, weil erst Klarheit herrschen musste, wo im Boden die Gasleitung verläuft. In der Zwischenzeit war auch schon die Feuerwehr alarmiert, die damit beauftragt wurde, durch den Ort zu fahren und die Bevölkerung darüber zu informieren, dass das Wasser abgestellt werden muss.

Als die Bauhof-Mitarbeiter die Stelle aufbaggerten, war die Ursache für den starken Wasserabfluss schnell gefunden. Im Rohr sei ein etwa faustgroßes Loch gewesen, erzählt Heß. Durch einen Stein, der von außen über Jahre an der Leitung gerieben hat, könne das Loch entstanden sein. Die Gussleitung an dieser Stelle sei 50 bis 60 Jahre alt.

Das Loch flickte der Bauhof mit einer Schelle. Anschließend wurde das Wasser wieder aufgedreht, vorsichtig, damit die Luft aus dem Rohr entweichen konnte. Die Schelle hielt dicht, ein weiteres Leck sei nicht festgestellt worden, berichtet Heß, der ausdrücklich den schnellen und motivierten Einsatz von Bauhof und Feuerwehr lobt. Am Nachmittag gegen 16 Uhr war Gomaringen wieder mit Wasser versorgt.

Zum Artikel

Erstellt:
27. Februar 2021, 18:52 Uhr
Aktualisiert:
28. Februar 2021, 15:02 Uhr
zuletzt aktualisiert: 28. Februar 2021, 15:02 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App