Kirchentellinsfurt

Glosse: Die neue Streupflichtsatzung macht ein wenig ratlos

Jeder kehre vor seiner eigenen Tür, lautet eine Volksweisheit, „dann wird die ganze Straße sauber“. Wenn die vom kommenden Jahr an gültige Streupflichtsatzung so klar wäre wie das Sprichwort, dürfte es keine Probleme geben. Denn jede und jeder weiß ja, wo die eigene Tür ist.

30.11.2021

Von Manfred Hantke

Das aber wäre viel zu einfach, haben sich die Macher der neuen Streupflichtsatzung gedacht. So haben sie sich an eine neue gewagt, die den Kirchentellinsfurter Gemeinderat am vergangenen Donnerstag ziemlich ins Schwitzen brachte. In neun Paragrafen und 27 Absätzen regelt das Werk bis ins Detail, wer wann wo und warum für die Reinigungs-, Räum- und Streupflicht zuständig ist, dass man auch dem Nac...

88% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
30. November 2021, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
30. November 2021, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 30. November 2021, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App