Grafenau

Gleiche Einmündung: Zwei Abbiege-Unfälle kurz hintereinander

An der Einmündung einer Landesstraße in Grafenau (Landkreis Böblingen) sind am frühen Dienstagabend kurz hintereinander zwei Abbiege-Unfälle passiert.

30.06.2020

Von dpa/lsw

Ein Unfall-Warndreieck. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild

Grafenau. Im ersten Fall wurde eine 17 Jahre alte Motorradfahrerin schwer verletzt, im zweiten Fall blieben die Fahrer unverletzt, wie die Polizei mitteilte.

Die 17-Jährige wollte nach rechts einbiegen. Ein nachfolgender 24-jähriger Autofahrer habe sie übersehen und sei auf das Motorrad aufgefahren, so die Polizei. Die 17-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. Wenige Augenblicke später habe ein 25-Jähriger mit seinem Auto nach links abbiegen wollen und dabei einen entgegenkommenden Wagen übersehen. Es kam zur Kollision. Die Fahrer blieben unverletzt, aber ihre Wagen waren nicht mehr fahrtauglich.

Zum Artikel

Erstellt:
30. Juni 2020, 22:53 Uhr
Aktualisiert:
30. Juni 2020, 22:53 Uhr
zuletzt aktualisiert: 30. Juni 2020, 22:53 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+