Antikriegstag

Gewerkschaften laden zu Kundgebungen am Antikriegstag ein

Anlässlich des Antikriegstages am 1. September laden der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) und die Gewerkschaften im Südwesten zu zahlreichen Kundgebungen und Gedenkveranstaltungen ein. So werde es in Stuttgart, Mannheim, Heilbronn, Ulm und Freiburg Zusammenkünfte geben, teilte der DGB Baden-Württemberg in Stuttgart mit.

30.08.2023

Von epd

Stuttgart. Der Vorsitzende des DGB Baden-Württemberg, Kai Burmeister, sagte laut Mitteilung, viele Millionen Menschen litten unter den aktuell rund 40 Kriegen und gewaltsam ausgetragenen Konflikten in der Welt: „Wir sind überzeugt vom Frieden und setzen uns für diese Vision trotz der traurigen Realitäten ein.“ Der DGB fordere Russland auf, seine Truppen aus der Ukraine abzuziehen und den Krieg zu...

45% des Artikels sind noch verdeckt.

Sie wollen kostenpflichtige Inhalte nutzen.

Wählen Sie eines
unserer Angebote.


Nutzen Sie Ihr
bestehendes Abonnement.



Benötigen Sie Hilfe? Haben Sie Fragen zu Ihrem Abonnement oder wollen Sie uns Ihre Anregungen mitteilen? Kontaktieren Sie uns!

E-Mail an vertrieb@tagblatt.de oder
Telefon +49 7071 934-222

Zum Artikel

Erstellt:
30.08.2023, 06:00 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 20sec
zuletzt aktualisiert: 30.08.2023, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter


In Ihrem Benutzerprofil können Sie Ihre abonnierten Newsletter verwalten. Dazu müssen Sie jedoch registriert und angemeldet sein. Für alle Tagblatt-Newsletter können Sie sich aber bei tagblatt.de/newsletter auch ohne Registrierung anmelden.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
    
Faceboook      Instagram      Twitter      Facebook Sport
Newsletter los geht's
Nachtleben, Studium und Ausbildung, Mental Health: Was für dich dabei? Willst du über News und Interessantes für junge Menschen aus der Region auf dem Laufenden bleiben? Dann bestelle unseren Newsletter los geht's!