Im Nadelöhr war für Boote kein Durchkommen mehr

Gewerbliche Stocherkahnfahrer legen die Passage zwischen Neckarbrücke und Platanenallee frei

Von Renate Angstmann-Koch

Rund ein Dutzend Männer und zwei Frauen machten sich am frühen Dienstagabend unterhalb der Treppe der Eberhardsbrücke zur Platanenallee zu schaffen. Teils auf sumpfigem Grund, teils mit Gummistiefeln oder Sportschuhen im Wasser legten sie mit Spaten und Schaufeln los und hacken zehn Tage vor dem Stocherkahnrennen das berüchtigte Nadelöhr frei.

Damit Sie den Artikel vollständig ausdrucken können, benötigen Sie ein Online-Abonnement.