Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Spenden für Schulsachen oder Puppen

„Geschenke unterm Weihnachtsbaum“ sammelt dieses Jahr wieder Gaben ein

Die evangelischen und die katholischen Kirchengemeinden im Steinlachtal organisieren mit der Diakonie-Station zusammen die Aktion „Geschenke unterm Weihnachtsbaum“. Viele Kinder und Jugendliche wünschen sich Gutscheine.

03.12.2015

Steinlachtal. Nach der großen Resonanz der vergangenen Jahre möchte die Aktion „Geschenke unterm Weihnachtsbaum“ auch in diesem Jahr wieder für Freude unterm Weihnachtsbaum sorgen. Gedacht ist diese für Eltern, denen es aufgrund ihrer wirtschaftlichen Situation nicht möglich ist, die kleinen Weihnachtswünsche ihrer Kinder selbst zu erfüllen. Organisatoren sind die Kirchengemeinden im Steinlachtal und die Diakonie Sozialstation. Schirmherr ist Mössingens Oberbürgermeister Michael Bulander.

Insgesamt 177 Wünsche kommen von Kindern der Kunden des Tafelladens und von Asylsuchenden und werden als Wunsch-Sterne an kleine Holz-Weihnachtsbäumchen gehängt, die seit dem 1. Advent in den evangelischen und katholischen Kirchen des Steinlach, im Eingangsbereich der Diakoniestation und im Rathaus Mössingen aufgestellt sind. Neben konkreten Wünschen, die von warmer Winterkleidung und Schuhen über Puppen und Spielsachen bis hin zu Dingen des täglichen Bedarfs wie Schulsachen reichen, gibt es in diesem Jahr besonders viele Gutschein-Wünsche.

Diese im Spielzeugladen oder Drogeriemarkt nach eigenen Vorstellungen einlösen zu können, ist wohl der Wunsch vieler Kinder und Teenager. Um die Anonymität der Beschenkten zu wahren, ist jeder Wunsch mit einer Nummer und dem Namen und Alter des Kindes versehen.

Die Bevölkerung wird herzlich dazu eingeladen, einen Wunschstern von den Bäumchen zu nehmen und damit einem Kind oder einem Teenager einen Herzenswunsch im Wert von rund 30 Euro zu erfüllen.

Bis zum 3. Adventssonntag, 13. Dezember, sollten die Wünsche als Päckchen dann – versehen mit dem Stern oder der Nummer – wieder abgegeben werden, so dass sie auch rechtzeitig vor der Weihnachtsbescherung bei den Familien sind. Die Stellen sind: das Rathaus Mössingen, evangelische und katholische Pfarrämter in Mössingen, Talheim, Öschingen, Belsen, Dußlingen und Nehren, die Christuskirche in Mössingen und die Diakoniestation Mössingen.

Da viele der Päckchen in den Familien zu Heiligabend den Kindern beschert werden, sollen sie nicht mit persönlichen Grüßen versehen werden. Wem der Weg zu den Geschäften zu weit ist, kann die Aktion auch mit einer Geldspende unterstützen. Dazu mit dem Vermerk „Weihnachtsaktion“ auf das Spendenkonto der evangelischen Kirchengemeinde Belsen bei der Kreissparkasse Tübingen überweisen unter der Iban-Nummer: DE16 6415 0020 0003 0157 79.st

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

03.12.2015, 01:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular