Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Geschäfte einer Gewerkschaft
Über ihr Wirtschaftsunternehmen bietet die Gewerkschaft auch allerlei Nippes wie diesen Teddy an. Foto: dpa
GdP

Geschäfte einer Gewerkschaft

14.09.2017
  • ROLAND MUSCHEL

Stuttgart. Für das Haushaltsjahr 2017 kalkuliert die Gewerkschaft der Polizei auf Bundesebene mit rund 7,7 Millionen Euro Einnahmen allein aus dem Anteil der Mitgliedsbeiträge, den die Landesbezirke nach Berlin weiterleiten. Im Haushaltsplan in der Fassung vom Mai 2016 geht der Bund dabei von im Schnitt 175 000 Mitgliedern aus.

Als Wirtschaftsunternehmen der GdP firmiert die „Organisations- und Service Gesellschaft der Gewerkschaft der Polizei mbH“, kurz: OSG. Im OSG-Webshop können GdP-Mitglieder Kaffeetassen mit GdP-Logo erwerben, aber auch Armbanduhren „zum vergünstigten Preis“.

Daneben verwaltet die OSG Beteiligungen an weiteren GdP-Unternehmen wie dem VDP Verlag Deutsche Polizeiliteratur GmbH Anzeigenverwaltung. Die VDP Anzeigenverwaltung verlegt unter anderem Festschriften für Polizeibälle und verkauft die Anzeigen dafür. In Baden-Württemberg finden jährlich zwölf solcher Bälle statt, jeweils in einer anderen Region. Die Anzeigenumsätze für die Festschriften und weitere kleinere Publikationen summierten sich ausweislich interner Dokumente 2015 allein in Baden-Württemberg auf – stornobereinigte – 1,1 Millionen Euro. Der Landesbezirk wird über sein Wirtschaftsunternehmen mit sieben Prozent am Umsatz beteiligt, der Großteil verbleibt damit bei der VDP Anzeigenverwaltung, die ihre Gewinne an ihre Muttergesellschaft OSG abführt. Der GdP Bund profitiert auch hier.

Lukrativ ist auch das Versicherungsgeschäft. Die Leistungen für GdP-Mitglieder umfassen ein Paket mit Haftpflicht- und Unfallversicherung bei der Polizeiversicherungs-Aktiengesellschaft (PVAG). Gegen gesonderte Zahlung bietet die PVAG den Abschluss weiterer Versicherungen an, etwa für Hausrat oder Wohngebäude. Hauptaktionär der PVAG mit 51 Prozent der Anteile ist die Signal Iduna, gefolgt von der OSG mit rund 28 Prozent. Die restlichen 21 Prozent halten im Wesentlichen die GdP-Bezirke.

An die PVAG-Anteilseigner wird jährlich eine Bardividende in sechsstelliger Höhe ausgeschüttet. Es dürften zudem Provisionen aus Versicherungsabschlüssen fließen. Somit ist auch die Versicherung ihrer Mitglieder für die GdP ein gutes Geschäft.

Roland Muschel

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

14.09.2017, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular