Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Uschi Kurz über ein denkwürdiges Bußgeldverfahren

Geordneter Rückzug aus der Zelle

Weil ein Mitarbeiter des autonomen Jugendzentrums Zelle im Dezember 2017 bei einer Reggae-Veranstaltung zwei zivilen Polizeibeamten den Zutritt verwehrt hatte, wurde er von der Stadt Reutlingen zu einem Bußgeld von 300 Euro verdonnert. Er legte Widerspruch ein – am Mittwoch traf man sich vor dem Amtsgericht.

14.06.2018

Von uk

„Sie bleiben einfach hocken“, startete Jugendrichter Sierk Hamann das in mehrfacher Hinsicht ungewöhnliche Verfahren. Ein Staatsanwalt war erst gar nicht erschienen, die Verwaltungsbehörde wurde vom Stellvertretenden Leiter des Reutlinger Ordnungsamts, Bernd Stör, vertreten. Das Protokoll musste Hamann selbst schreiben: „Hier wird gespart“.Hamann hatte sich vom Verwaltungsgerichtshof in Mannheim ...

89% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
14. Juni 2018, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
14. Juni 2018, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 14. Juni 2018, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+