Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Tübingen · Marketing

Gemeinsame Sache als #stadthochdrei

Tübingen, Reutlingen und Metzingen haben ab sofort eine einheitliche digitale touristische Dachmarke.

13.08.2019

Von ST

Stocherkahnfahren auf dem Neckar, Einkaufen in der Outlet-City und abends noch zum Konzert in die Reutlinger Stadthalle – gemeinsam hatten die drei Städte Tübingen, Reutlingen und Metzingen eine Idee: eine einheitliche touristische Dachmarke in Form eines Hashtags sollte geschaffen werden, und „damit eine gemeinsame Vermarktung der Städte als erlebbare und attraktive Urlaubs- beziehungsweise Ausflugsdestination“, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung der für den Tourismus und das Marketing zuständigen Stellen.

Nach einer Online-Abstimmung auf den Facebook- und Instagram-Kanälen setzte sich nun „#stadthochdrei“ durch. Der Gegenkandidat war „#dreimalig“. Die Resonanz der Anhängerschaft im Netz sei durchweg positiv gewesen, es habe viele Rückmeldungen gegeben. Nun hoffen die drei Städte, dass „jeder einzelne User unseren Hashtag mit eigenem Content aus unseren drei Städten in den Bereichen Heritage, Kulinarik, Lifestyle und Lebensgefühl füllt“, wie es in der Mitteilung heißt.

Zusammenarbeit seit Jahren

Der gemeinsame Hashtag biete außerdem die Möglichkeit, den Inhalt der User in diversen Printprodukten zu nutzen – etwa bei der großen Tourismusmesse CMT in Stuttgart. Dort präsentieren sich die drei Städte bereits seit einigen Jahren gemeinsam. Nun erhofft man sich, nicht nur das analoge, sondern auch das digitale Marketing Seite an Seite vorantreiben zu können.

Zum Artikel

Erstellt:
13. August 2019, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
13. August 2019, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 13. August 2019, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+