Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Gemeinsam trotz Differenz

Gemeinsam trotz Differenz

26.03.2016
  • DIETER KELLER

Echte Freundschaften sind in der Politik so eine Sache. Selten pflegen Spitzenpolitiker enge Freundschaften untereinander, und das über Ländergrenzen hinweg. Dazu fehlt ihnen als erstes Zeit. Valéry Giscard d Estaing und Helmut Schmidt waren da eine Ausnahme. Der französische Konservative und der deutsche Sozialdemokrat lernten sich schon als Finanzminister kennen und schätzen.

So nahe dürften sich die derzeitigen Finanzminister von Frankreich und Deutschland, Michel Sapin und Wolfgang Schäuble, noch nicht stehen, auch wenn sie sich duzen. Immerhin haben der Sozialist und der Christdemokrat gemeinsam ein Buch geschrieben. Oder besser gesprochen. Dreimal sieben Stunden kostbare Zeit haben sie den Journalisten Ulrich Wickert und Dominique Seux für ein Gespräch eingeräumt, das 250 Seiten füllt.

Bei der Vorstellung des Werks in der französischen Botschaft in Berlin war zu ahnen, dass das mit der Freundschaft so eine Sache ist. Angefangen bei der Sprache. Giscard d Estaing spricht fließend Deutsch, nicht aber Sapin. Schäuble hat Französisch schon in der Schule gelernt, doch zum Sprechen fehlt ihm die Übung. Also greifen die beiden im Zweifelsfall zu Englisch, auch wenn der Badener bekennt, das seine sei eher "furchterregend". Für Verhandlungen und SMS reicht es. Die Zeiten, in denen sich Franzosen weigerten, anderes als ihre Muttersprache zu benutzen, sind glücklicherweise Vergangenheit.

Die deutsch-französische Einigkeit halten beide hoch, auch wenn das nicht in allen Details klappt, etwa in den Verhandlungen mit Griechenland. Im Zweifelsfall brauchen sie nicht viele Worte. Es habe hauptsächlich einen gegeben, der immer viel gesprochen habe, erinnerte sich Sapin an den "Wirtschaftsprofessor", ohne den Namen Gianis Varoufakis in den Mund zu nehmen, der sie beide genervt habe, was gut zu verstehen ist.

"Anders gemeinsam" heißt das Buch in Deutschland doppeldeutig, was sich schwer übersetzen lässt. Da ist der französische Titel "Jamais sans l Europe" einfacher. Nie ohne Europa - gerade Schäuble wird nicht müde, diese Grundüberzeugung zu betonen. Zum Bestseller wird der Band kaum werden, auch wenn er mehr bietet als die sonst üblichen Politiker-Botschaften in wenigen Sätzen.

Mehr als die üblichen dürren

Botschaften

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

26.03.2016, 08:30 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular