Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Straßburg

Gemächliche Bahnfahrt Straßburg-Paris wieder möglich

Die gemächliche Bahnfahrt zwischen Straßburg und Paris ist neben der TGV-Schnellverbindung bald wieder möglich - allerdings nur an Wochenenden.

16.10.2015

Von dpa

Straßburg. Müßiggänger und Sparsame können vom 12. Dezember an mit Zwischenstopp in Nancy wie früher in 4 Stunden nach Paris fahren, statt in 2 Stunden 20 Minuten im TGV. Dafür zahlen die Reisenden 15 bis 35 Euro, wie die regionale Leitung der französischen Eisenbahn SNCF in Straßburg bestätigte. Der TGV kann unter Umständen mehr als 100 Euro kosten.

Damit hat die SNCF die anhaltenden Klagen von Fahrgästen erhört, die seit Jahren gegen den Zwang zum 320 Stundenkilometer schnellen TGV protestieren. Nach der Inbetriebnahme des TGV 2007 war diese klassische Verbindung gekappt worden.

Von April 2016 wird die TVG-Schnellverbindung zwischen Straßburg und Paris noch schneller. Dann dauert die Fahrt nur noch 1 Stunde und etwa 50 Minuten.

Zum Artikel

Erstellt:
16. Oktober 2015, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
16. Oktober 2015, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 16. Oktober 2015, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+