Dettenhausen · Baum

Kirchengemeinde will Linde loswerden

Weil sie zu dicht an der Johanneskirche wächst, möchte die Kirchengemeinde eine Linde loswerden. Der Pfarrer sagt, man müsse mit „Geld vom Herrn Jesus“ verantwortungsvoll umgehen.

19.11.2020

Von Stephan Gokeler

„Gesund und putzmunter“ sei die stattliche Linde an der Dettenhäuser Kirche, so Bürgermeister Thomas Engesser. „Wenn man sie anschaut, käme man nicht auf die Idee, sie zu fällen.“ Vor Jahrzehnten sei sie eigens an dieser exponierten Stelle gepflanzt worden. Doch genau das sei das Problem, findet Pfarrer Martin Kreuser. Kaum vier Meter von den Kirchenmauern entfernt stehe der Baum, mindestens 15 ...

86% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
19. November 2020, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
19. November 2020, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 19. November 2020, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App