Gekommen, um zu bleiben

Haus Nummer 7 in der Tübinger Gartenstraße besetzt

Von Sabine Lohr

In der Nacht auf Freitag wurde das seit mehr als zehn Jahren leerstehende Haus in der Gartenstraße 7 besetzt. Es soll keine symbolische Besetzung sein, sondern die jungen Leute wollen in der „Gartensia“ wohnen und auch ein Café einrichten.

Damit Sie den Artikel vollständig ausdrucken können, benötigen Sie ein Online-Abonnement.