Tübingen

Prozessionsspinner: Kampf gegen die schädlichen Raupen

Die Stadt Tübingen spritzt Bäume gegen die ungeliebten Eichenprozessionsspinners, deren Haare zu Entzündungen führen können.

06.05.2021

Von slo

In Tübingen kommt es in diesem Jahr wieder zu einer starken Vermehrung des Eichenprozessionsspinners. Das teilt die Stadtverwaltung mit. In ausgewählten Bereichen werden deshalb vom 10. bis voraussichtlich 25. Mai Eichen mit dem Mittel „Neem Protect“ gespritzt. Dabei handelt es sich um ein sogenanntes Biozid, das seit Jahren auch im ökologischen Landbau eingesetzt wird. Zu den rund 50 Standorten,...

88% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
6. Mai 2021, 19:46 Uhr
Aktualisiert:
6. Mai 2021, 19:46 Uhr
zuletzt aktualisiert: 6. Mai 2021, 19:46 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App