Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Studienabbrecher

Gefragte Bewerber nach Kurswechsel

Die IHK Reutlingen hilft bei der Suche nach dem passenden Ausbildungsplatz mit dem Programm „Neustart für Studis“.

09.02.2018

Von ST

Günter Jauch soll es getan haben, Herbert Grönemeyer, Barbara Schöneberger und viele andere Promis auch: Studienabbruch ist kein Makel und bedeutet nicht mal das Ende aller Karrierepläne – im Gegenteil. Dennoch fällt Studienabbrechern der Kurswechsel oft schwer. Das Programm „Neustart für Studis“ der IHK Reutlingen richtet sich deshalb gezielt an Studierende mit Veränderungswunsch und bietet kostenlose Beratung sowie Hilfe bei der Suche nach Ausbildungsplätzen.

In der betrieblichen Ausbildung sind Studienaussteiger gefragte Bewerber. Rund 230 Ausbildungsbetriebe sind bei der IHK derzeit registriert, die bei „Neustart für Studis“ mitmachen und gezielt Studienabbrecher ausbilden wollen. Das besondere Interesse an dieser Zielgruppe sei nicht verwunderlich, berichtet Ida Willumeit, IHK-Leiterin Ausbildungsmarketing. „Schließlich bringen ehemalige Studis fachliche Grundlagen, methodisches Können und die richtige Motivation mit.“ Die IHK gehe deshalb davon aus, dass das Interesse bei Betrieben weiter steigen werde. Derzeit laufe dazu bei der IHK eine Abfrage bei Ausbildungsbetrieben in der Region.

Der Weg zur Beratung

Studienzweifler, die sich bei der IHK Reutlingen beraten lassen möchten, können sich dort direkt melden und einen Termin vereinbaren. Rund 60 Studienabbrecher pro Jahr nutzen durchschnittlich das Angebot. „Neustart für Studis“ ist ein Programm im Rahmen der DIHK-Kampagne „Mit Praxis zum Erfolg“. Kontakt und Terminanfragen bei Ida Willumeit, Leiterin Ausbildungsmarketing bei der IHK Reutlingen, Telefon 0 71 21/20 1 1 23 oder auch per E-Mail an die Adresse willumeit@reutlingen.ihk.de.

Zum Artikel

Erstellt:
9. Februar 2018, 16:57 Uhr
Aktualisiert:
9. Februar 2018, 16:57 Uhr
zuletzt aktualisiert: 9. Februar 2018, 16:57 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+