Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Dettenhausen

Schönbuchbahn: Gefahr fürs Leben

Jugendliche springen an geschlossenen Bahnschranken vorbei.

27.01.2020

Von ST

Seit Schulbeginn überqueren immer wieder Jugendliche unzulässig die Gleise der Schönbuchbahn, sitzen auf der Bahnsteigkante oder springen an geschlossenen Bahnschranken vorbei, meldet der Zweckverband Schönbuchbahn. Er warnt dringend davor: Das sei verboten und auch lebensgefährlich.

Es gefährde auch das Leben von Fahrgästen im Zug – bei einer Notbremsung. Zudem sei es ein Eingriff in den Bahnverkehr, der mit einer Strafe geahndet werden kann, so der Zweckverband.

In diesem Zusammenhang weist der Zweckverband darauf hin, dass die oft lang empfundenen Schließzeiten der Schranken ihre Gründe haben. Sie hängen etwa von der Geschwindigkeit der Züge ab, ob kurz zuvor eine Haltestelle bedient wurde, ob sich ein Zug oder – im Zweigleisabschnitt – zwei Züge nähern. Die Einschaltung des Bahnübergangs durch den sich nähernden Zug müsse früh genug erfolgen, denn Verkehrsteilnehmer sollten den Gefahrraum sicher räumen können.

Würde irgendeine Störung auftreten, müsste der Zug mit seinem geschwindigkeitsabhängigen Bremsweg von mehreren 100 Metern noch rechtzeitig vor dem Bahnübergang halten können.

Eine rechtzeitige Schrankenschließung diene letztlich der Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer, so der Zweckverband. Er habe in der Planung und Umsetzung der Bahnübergänge darauf geachtet, dass die Schließzeiten regelkonform und so kurz wie möglich ausgestaltet werden.

Zum Artikel

Erstellt:
27. Januar 2020, 18:54 Uhr
Aktualisiert:
27. Januar 2020, 18:54 Uhr
zuletzt aktualisiert: 27. Januar 2020, 18:54 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+