Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Gebrüll im Idyll des Botanischen Gartens

Weil sie sich von einem Mitarbeiter genötigt fühlte, ging eine Schwangere zur Polizei

Am vergangenen Sonntag wollte Ulrike Beckmann (Name geändert) es eigentlich  ganz ruhig angehen lassen. Entspannt durch Blumenbeete spazieren, den Schatten der Bäume genießen und den Seerosen beim Sonnenbad zusehen.

12.07.2018

Von Ulrich Janßen

Kein Gedränge, keine Menschenmassen, nur sie und ihre sieben Jahre alte Tochter. Wo geht das besser als in Tübingens Botanischem Garten, dachte sie sich.So fuhr die 36-jährige Ofterdingerin zum ersten Mal in ihrem Leben auf die Morgenstelle, parkte ihr Auto vor dem Haupteingang, nahm die Tochter bei der Hand und betrat den sommerlich blühenden Garten. Wie schön alles war! Den beiden gefiel es so ...

91% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
12. Juli 2018, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
12. Juli 2018, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 12. Juli 2018, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+