Rottenburg

Ganz schön viel Grau in der grünen Lunge Rottenburgs

An heißen Sommertagen freut man sich über jeden Baum und jede größere Rasenfläche in der Stadt.

21.06.2022

Von an

Bild: Ulrich Metz

Bild: Ulrich Metz

Im vorderen Schänzle ist freilich nach mehreren Bauabschnitten zwar ein Wasserarm hinzugekommen – ansonsten aber, wie auf diesem Drohnenbild zu sehen ist – auch ganz schön viel Schotter und Asphalt. Zum Beispiel bei dem als „strapazierbare Wiesenfläche“ geplanten Areal westlich (im Bild: links) der Gaststätte. Der angelegte Schotterrasen sei angesichts der trockenen Witterung in den letzten Wochen und Monaten „nicht gut angegangen“, heißt es bei der Stadtverwaltung. Weshalb dort derzeit hauptsächlich Schotter und kaum Rasen ist. Mit Blick auf das Neckarfest sei das aber ganz praktisch, sagte die städtische Sprecherin Birgit Reinke: Dort wird die Neckarbühne für Kulturveranstaltungen aufgebaut. Nach dem Fest werde es in die Detailplanung für diese Fläche gehen, auf der ein Wasserspielplatz entstehen soll. Deshalb werde es dort „keine reine Wiese“ geben, sondern „strapazierbares Grün“. Manche mutmaßen bereits, die Schotterfläche werde zum Parkplatz. Der soll aber, wie der Gemeinderat beschlossen hat, ein paar Meter weiter östlich (am rechten oberen Bildrand) direkt zwischen Schänzle-Gastronomie und Gartenstraße angelegt werden. Viele Rottenburger fragen sich indes, warum die Grünfläche rund um das Kriegerdenkmal derart zusammengeschrumpft und nun von breiten Asphaltbändern durchzogen ist. Hätten die Wege nicht geschottert und schmaler angelegt werden können? Damit mehr Platz für Grün ist? Das, sagt Reinke, sei unter anderem auf Wunsch der Bewohner des Hauses am Neckar geschehen. Die Wege sollen mit Rollstuhl und Rollator gut befahrbar sein und auch als Begegnungs- und Aufenthaltsfläche dienen, so Reinke.

Zum Artikel

Erstellt:
21.06.2022, 20:00 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 46sec
zuletzt aktualisiert: 21.06.2022, 20:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App