Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
300 Korporierte und ihre Gäste hockten bei Bier und Wurst zusammen - Antifa klärte auf

Frühschoppen vor der Burse und Protest auf dem Holzmarkt

Marschmusik, Bier und Würste gab es beim Bürgerfrühschoppen vor der Burse, zu dem der Arbeitskreis Tübinger Verbindungen eingeladen hatte, Hip Hop und Reden waren ein paar Höhenmeter weiter oben auf dem Holzmarkt zu hören, wo mehrere Gruppen gegen den Frühschoppen protestierten.

18.05.2014

Bei beiden Veranstaltungen ging es friedlich zu. Auf den Holzmarkt kam keiner der Verbindungsleute, vor der Burse dagegen saß immer ein Grüppchen der Protestierenden.

Frühschoppen vor der Burse und Protest auf dem Holzmarkt

Sie hielten sich abseits und schauten lediglich zu. „Runter gehen und irgendwelchen Quatsch machen, hat sich nicht bewährt“, sagte Alex Sofo von der Antifa Reutlingen-Tübingen, die die Kundgebung auf dem Holzmarkt mitorganisiert hatte. Wichtiger als den Frühschoppen zu stören, war es den Demonstranten, die Passanten zu informieren. „Die Leute sollen sich Gedanken über die Verbindungen und deren Rolle in der Gesellschaft machen“, so Sofo.

Von 10 bis 14 Uhr waren rund 60 Demonstranten auf dem Holzmarkt, während sich unten vor der Burse die Bierbänke füllten. Rund 300 Besucher wurden dort vom Musikverein Pfrondorf unterhalten und von der Feuerwehrabteilung Stadtmitte bewirtet. Der Erste Bürgermeister Michael Lucke schaute am Vormittag vorbei und begrüßte die Gäste. „Bei uns darf jeder denken, was er will“, sagte Andreas Strecke von der Landsmannschaft Schottland, Vorsitzender des Arbeitskreises Tübinger Verbindungen, gegenüber dem TAGBLATT.Zuvor hatte er „ein erzreaktionäres Lied“ angekündigt: „Die Gedanken sind frei.“

Frühschoppen vor der Burse und Protest auf dem Holzmarkt

Ordnungsamtsleiter Rainer Kaltenmark spazierte zwischen den beiden Veranstaltungsorten hin und her und sorgte sich am Vormittag lediglich um die Lautstärke der Musik auf dem Holzmarkt, die den 11-Uhr-Gottesdienst in der Stiftskirche stören könnte. Bei der Predigt sei es dann auch ein bisschen laut gewesen, berichtete er später. Er habe die Musik dann leiser drehen lassen. Alex Sofo bekam das gar nicht mit: Er verteilte unermüdlich und diskutierte mit Passanten. „Die meisten finden gut, was wir machen“, sagte er. Und er will am Thema bleiben: Die Antifa startete mit der Aktion auf dem Holzmarkt ihr Projekt „Verbindungen auflösen“. Bilder: Sommer

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

18.05.2014, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular