Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgart

Friedenspreis für Überlebende von Schulmassaker in USA

Der Stuttgarter Friedenspreis 2018 des Vereins «Die Anstifter» geht an die US-amerikanische Schülerin Emma González, eine Überlebende des Schulmassakers von Parkland.

02.07.2018

Von dpa/lsw

Stuttgart. 17 Menschen starben bei der Attacke an einer High School im Februar dieses Jahres. Die Schülerin González protestierte nach dem Massaker gegen Waffengewalt und forderte strengere Waffengesetze in den USA. Sie werde inzwischen als das «Gesicht der Schülerproteste» bezeichnet, teilte der Verein «Die Anstifter» am Sonntag mit. Der mit 5000 Euro dotierte Friedenspreis soll am 2. Dezember in Stuttgart vergeben werden.

Die Organisation ehrt mit der Auszeichnung Menschen oder Projekte, die sich in besonderer Weise für Frieden, Gerechtigkeit und Solidarität einsetzen. 2017 hatte die türkische Autorin und Physikerin Aslı Erdoğan den Friedenspreis erhalten.

Zum Artikel

Erstellt:
2. Juli 2018, 06:37 Uhr
Aktualisiert:
1. Juli 2018, 17:20 Uhr
zuletzt aktualisiert: 1. Juli 2018, 17:20 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+