Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Tübingen · SWT-Umweltpreis

Fridays For Future Tübingen bekommen Publikumspreis

Mit 1539 Stimmen im Finale und großem Vorsprung hat der Tübinger Ableger der Klimaschutzbewegung „Fridays for Future“ den Publikumspreis des Stadtwerke-Umweltpreises und damit 3000 Euro abgeräumt.

23.10.2019

Von ST

Archivbild: Volker Rekittke

Noch nie haben so viele Menschen bei der Publikumswahl abgestimmt: Insgesamt 41 000 Stimmen gab es für zehn Preisträger aus 39 Klima- und Umweltschutzprojekten in zwei Online-Abstimmungsrunden. Die Siegerin, Fridays for Future, hat in Tübingen eine ihrer größten Ortsgruppen und sich mit Workshops für den Klimaschutz beworben, bei denen unter anderem Ressourcenschonung im Mittelpunkt steht.

2500 Euro gehen an die zweitplatzierte Burgschule Köngen, die 974 Stimmen einsammeln konnte: Die Schule plant Baumgruppen als Oase der Ruhe im Ortskern. Die Tübinger Freie Waldorfschule erhält 2000 Euro als Drittplatzierte mit 914 Stimmen. Mit dem Fördergeld möchte die Schule eine energiesparende und effektivere Steuerung für Beheizung und Lüftung ihres Gewächshauses umsetzen und die Regenbewässerungsanlage sanieren.

Fridays for Future: Tausende fordern in Tübingen mehr Klimaschutz
Videoplayer konnte nicht geladen werden.

#allesfürsklima: Es war eine der größten Demonstrationen der vergangenen Jahre: Rund 9000 Demonstranten folgten dem Aufruf von “Fridays for future” und forderten in Tübingen mehr Klimaschutz. Video: Jonas Bleeser

06:31 min

Als weitere Bewerber aus dem Kreis Tübingen folgen der Verein Enactus Tübingen (Platz 6, 721 Stimmen), der Kinderbauernhof am Brennlesberg (7., 668 Stimmen), der Kindergarten Rasselbande (8., 489 Stimmen) und der Evangelische Kindergarten Waldhäuser-Ost (9., 419 Stimmen). Alle Projekte, die sich beworben haben, bleiben auch nach der Publikumswahl weiter im Rennen um die Jurypreise. Hier werden weitere 13 000 Euro vergeben. Im Dezember werden die Preisträger bei einer Gala gewürdigt.

Zum Artikel

Erstellt:
23. Oktober 2019, 14:26 Uhr
Aktualisiert:
23. Oktober 2019, 14:26 Uhr
zuletzt aktualisiert: 23. Oktober 2019, 14:26 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+