Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Mit echten Erfahrungen

Frauentheater spielt drei Mal „Schwesternbande“

Nach mehr als einem halben Jahr Pause ist nächste Woche wieder eine Dreier-Staffel von „Schwesternbande“ zu sehen, dem Stück des Frauentheaters Purpur am LTT.

28.02.2010

Tübingen.. In diesem Jahr wird außerdem der 10. Geburtstag des Frauentheaters gefeiert: Dazu werden vom 13. bis 15. Juni sämtliche Seniorentheater des Landes ins LTT eingeladen.

Das aktuelle Ensemble setzt sich aus 15 Spielerinnen im Alter von 55 bis 85 Jahren zusammen. Die Seniorinnen proben wöchentlich, angeleitet von der freien Theaterpädagogin und Regisseurin Uschi Famers. Die Inszenierungen würden in einem gemeinsamen, intensiven Prozess entwickelt werden, so die Theaterleitung, wobei persönliche Lebenserfahrungen direkt einfließen und künstlerisch verarbeitet würden, und jedes daraus entstehende Stück eine große Authentizität erführe.

Immer beinhalten die Arbeiten die Auseinandersetzung mit aktuellen Lebensthemen ebenso wie literarische Texte, Musik, Gesang und Bewegungschoreografien. In dem Stück „Schwesternbande“ treffen sich drei Generationen einer Familie zur Beerdigung von Hans Georg. Er war mit ihnen entweder verlobt, verheiratet, verwandt oder verschwägert. Und in einige war er sogar verliebt. Sein so plötzlicher Tod im Mai nach einer Bärlauchsuppe bringt alle Familienmitglieder aus Ost und West kurz nach der Wende unfreiwillig zusammen. Das Wechselspiel zwischen Solidarität und neidischer Eifersucht, zwischen Loyalität und bissiger Missgunst, das so manches Familientreffen prägt, erfährt hier eine groteske Steigerung in „gesamtdeutschen“ Beziehungen.

„Uschi Famers hat es mit der Frauentheatergruppe Purpur wieder einmal geschafft, ein facettenreiches Stück auf die Beine zu stellen, in dem von Trauer bis hin zu Komik dem Zuschauer alles geboten wird. Dafür erntete die Gruppe zurecht reichlich Beifall“, schrieb die TAGBLATT-Kritik nach der Premiere vor elf Monaten.wit

Info

„Schwesternbande“ vom Frauentheater Purpur wird am Donnerstag, 4. März, am Freitag, 5, März sowie am 8. März, dem Frauentag, jeweils um 20 Uhr in der LTT-Werkstatt gezeigt.

Hans Georg ist tot, doch irgendwie anwesend: Dafür sorgt die „Schwesternbande“ jetzt wieder am LTT. Bild: Purpur

Zum Artikel

Erstellt:
28. Februar 2010, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
28. Februar 2010, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 28. Februar 2010, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+