Reutlingen · Kunsthandwerk

Frauen eine Bühne geben

Nach sieben Jahren Pause gibt es am Samstag in Reutlingen wieder einen Weibermarkt hinter dem Spitalhof.

19.05.2022

Von rum

Von 10 bis 18 Uhr präsentieren am kommenden Samstag, 21. Mai, Kunsthandwerkerinnen und Unternehmerinnen auf der Hoffläche hinter dem Spitalhof ihre Produkte. Darüber hinaus stellen sich in den Räumen des Spitalhofs Frauen-/Mädchenorganisationen und -beratungsstellen aus der Region vor. Zusätzlich gibt es ein Podium mit Begleitprogramm. „Wir sind froh, endlich wieder Menschen zusammenzubringen und in lockerer Atmosphäre dem enormen Engagement von Frauen für die Gleichstellung von Frauen und Männern eine Bühne geben zu können“, sagt die Sprecherin des Frauenforums Reutlingen, Verena Hahn. „Frauen engagieren sich vielfältig, machen sich beruflich selbständig, wir wollen sie sichtbar machen.“

Der Weibermarkt startet um 10 Uhr mit der offiziellen Eröffnung, einem Grußwort von Bürgermeisterin Angela Weiskopf und einem Impuls der Gleichstellungsbeauftragten Rahel Rose. In einem bunten Begleitprogramm werden Interviews, Lesungen und Vorträge zu frauenpolitischen Themen geboten. Unter anderem wird um 10.30 Uhr Leni Breymaier (MdB, SPD) mit Fragen zur Gleichstellungspolitik in Berlin konfrontiert. Um 12 Uhr stellt die Reutlinger Frauengeschichtswerkstatt ihren Flyer „Frauenorte Reutlinger Weibsbilder“ vor. Geboten wird auch eine politische Talkrunde um 13 Uhr mit der Grünen-Bundestagsabgeordneten Beate Müller-Gemmeke, SPD-Stadträtin Edeltraut Stiedl und der Linken-Bundstagsabgeordneten Jessica Tatti.

Mitmachen kann man bei einer Buttonwerkstatt oder bei 20-minütigen Mini-Workshops des Jobcenters Reutlingen zu „Rhetorische Tricks – selbstbewusst reden“ des Jobcenters Landkreis Reutlingen, die zwischen 15 und 16 Uhr angeboten werden.

Der Weibermarkt geht auf eine alte Markttradition der Reutlinger Frauen seit dem 14. Jahrhundert zurück. Sie kamen zusammen, um Waren anzubieten und zu kaufen, aber auch, um sich zu informieren und auszutauschen. Den modernen Reutlinger Weibermarkt gab es erstmals vor über 35 Jahren und zuletzt 2015. In diesem Jahr findet der Weibermarkt zum ersten Mal drinnen und draußen statt. Nur bei Regen wird alles in die Räume des Spitalhofs verlegt. ST

Zum Artikel

Erstellt:
19.05.2022, 01:00 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 56sec
zuletzt aktualisiert: 19.05.2022, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App