Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Mössingen

Frau schläft auf der B27 am Steuer ein

Schlafend geriet eine Audi-Fahrerin am Dienstag auf die Gegenfahrbahn.

12.06.2019

Von ST

Eine junge Frau ist am helllichten Tag am Steuer ihres Autos eingeschlafen und hat so einen Verkehrsunfall verursacht. Die 25-Jährige war mit ihrem Audi A4 am Dienstag, kurz nach 17 Uhr, auf der B 27 von
Tübingen Richtung Hechingen unterwegs.

Kurz nach der Abzweigung Belsen kam sie während der Fahrt schlafend in einer Verkehrskolonne langsam auf die Gegenfahrbahn. Ein entgegenkommender 40-jähriger Mercedes-Fahrer konnte einen Frontalzusammenstoß zwar verhindern. Die Autos streiften sich jedoch an der Seite, so dass der Mercedes von der Straße in die abfallende Böschung abkam. Der Wagen der Unfallverursacherin blieb etwa 50 Meter nach der Kollision auf der B27 stehen.

Beide Autos mussten abgeschleppt werden. Der Schaden beläuft sich auf rund 11 000 Euro. Während der Unfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge mussten Beamte den Verkehr an der Unfallstelle regeln, in beiden Richtungen kam es zu Stau. Kurz vor 19 Uhr war die Unfallaufnahme beendet.

Zum Artikel

Erstellt:
12. Juni 2019, 22:57 Uhr
Aktualisiert:
12. Juni 2019, 22:57 Uhr
zuletzt aktualisiert: 12. Juni 2019, 22:57 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+