Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgart

Finanzgespräche von Land und Kommunen auf der Zielgeraden

Die Verhandlungen zwischen dem Land und den Kommunen über die Finanzierung gemeinsamer Aufgaben stehen vor dem Abschluss.

24.07.2018

Von dpa/lsw

Edith Sitzmann (Grüne), Finanzministerin von Baden-Württemberg. Foto: Sebastian Gollnow/Archiv dpa/lsw

Stuttgart. Bei einer Sitzung der Gemeinsamen Finanzkommission unter Leitung von Finanzministerin Edith Sitzmann (Grüne) werden an diesem Dienstag letzte Knackpunkte besprochen. «Wir haben das Ziel noch nicht erreicht, aber setzen darauf, dass der Durchbruch am Nachmittag gelingt», sagte der Hauptgeschäftsführer des Landkreistages, Alexander von Komorowski, der Deutschen Presse-Agentur.

Uneinig war man sich zuletzt unter anderem über die Finanzierung der Unterbringung für geduldete Flüchtlinge und der verstärkten Teilhabe für behinderte Menschen. Insgesamt geht es um einen Betrag in der Größenordnung von einer Milliarde Euro. Beide Seiten hatten sich vorgenommen, vor der Sommerpause eine Einigung zu erzielen.

Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) hat bereits für diesen Donnerstag zu einer Pressekonferenz eingeladen. Thema ist der zum Gesamtpaket gehörende «Pakt für gute Bildung und Betreuung», über den eine grundsätzliche Verständigung mit den Verhandlungspartnern bereits erzielt sei. Landkreistags-Vertreter von Komorowski sagte zu diesem Vorgehen: «Aus unserer Sicht gibt es eine klare Abfolge. Die lautet: Erst die Einigung über das Gesamtpaket - danach kann man über die einzelnen Bestandteile des Paktes etwas sagen und an die Öffentlichkeit gehen.»

In der Kommission sind neben Sitzmann und den Spitzen der Kommunalverbände auch Finanz-, Innen- und Staatsministerium vertreten.

Zum Artikel

Erstellt:
24. Juli 2018, 12:39 Uhr
Aktualisiert:
24. Juli 2018, 11:50 Uhr
zuletzt aktualisiert: 24. Juli 2018, 11:50 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+