Finanz-Podcasts für Frauen: Hörenswertes gegen Altersarmut

23.09.2021

Bild: Pixabay

Weniger Rente durch weniger Lohn, und dann noch die Auszeit für die Kindererziehung: Mehr denn je müssen sich Frauen selbst um ihre Finanzen und ihre Altersvorsorge kümmern, wollen sie später nicht unter Altersarmut leiden. Für das dazu nötige Know-how gibt es spezielle Podcasts für Frauen: Hier bekommen sie in Sachen Finanzwissen ordentlich was zu hören.

herMoney Talk – Know-how für Kohle und Karriere

Umfangreiche Finanztipps speziell für Frauen, die sich einfach und direkt umsetzen lassen – das hat sich Anne Connelly für ihren Podcast auf ihre Fahnen geschrieben. Als ehemalige Managerin aus der Fondsbranche spricht sie dazu mit zahlreichen Expertinnen und Experten vom Fach. Bei den thematischen Schwerpunkten dreht sich alles um die Geldanlage, den Aktienmarkt und Karrierefragen.

Entsprechend vielfältig sind die Inhalte: Es geht um Frauen in der Unternehmerrolle, nachhaltiges Banking und Limit Orders, aber auch um die Geldanlage für die eigenen Kinder, Frugalismus oder das Elterngeld.

Der Money Talk ist auf Apple Podcasts, Spotify, Deezer und den Google Podcasts vertreten.

Breit gefächertes Finanzwissen in Interviewform – bei den Finanzheldinnen

Der Podcast der Website finanz-heldinnen.de hört auf den Namen „Schwungmasse“ und widmet sich auf Spotify und iTunes dem Thema Finanzen auf vielfältige Art und Weise. Dies geschieht in Interview-Form: In mittlerweile über 130 Folgen werden Personen aus den verschiedensten Bereichen befragt, um ihr Wissen und Unterhaltsames an die Hörerinnen weiterzugeben.

Zu ihnen gehören so prominente Namen wie die Juristin, Autorin und Geschäftsführerin Sandra Navidi, die für n-tv als Finanzexpertin tätig ist. Eine andere Interview-Partnerin ist die Entertainerin und Moderatorin Barbara Schöneberger.

Zu den breit gefächerten Themen gehören unter anderem Kryptowährungen, nachhaltiges Anlegen und Finanzieren, Fintech-Gründerinnen oder das Investieren fürs Kind.

Apropos Nachwuchs: Sollte der selbst einmal Fragen zu Finanzthemen haben, können Mütter ihm gleich den Link zum Podcast von tecis schicken.

Die Berater des Finanzdienstleisters haben es sich zur Aufgabe gemacht, mit ihrem Podcast „tecis – Finanzberatung deiner Generation“ jungen Menschen notwendiges Finanzwissen näher zu bringen – und das hat seinen Grund: An den Schulen wird Know-how rund um das Thema Geld kaum vermittelt. Wenn Töchter oder Söhne dann erste finanzielle Entscheidungen treffen müssen, fühlen sie sich oft überfordert.

Diesem Wissensmangel wollen die Berater von tecis per Podcasten entgegensteuern. Folgerichtig geht es bei den Wortbeiträgen dann auch um die Einkommensabsicherung, den Aufbau von Vermögen oder die Folgen der Inflation fürs eigene Ersparte. Den Podcast können Mutter und Kind bei Apple Podcast oder Podigee abonnieren.

Auf Geldreise – der preisgekrönte Finanz-Podcast von Finanztip

Dem Podcast der bekannten Ratgeberseite finanzip.de eilt ein guter Ruf voraus – die beiden Moderatorinnen des Casts, Anika und Anja, wurden 2020 als Verbraucherjournalistinnen des Jahres ausgezeichnet. Das kann auch daran liegen, dass die beiden ihre persönlichen Erfahrungen in die Hörbeiträge mit einfließen lassen.

Was an dem Podcast außerdem positiv auffällt, ist die klare systematische Gliederung: Sie macht es Hörerinnen einfach, in älteren Beiträgen das Thema zu finden, das sie gerade beschäftigt.

Der Podcast ist dabei nach folgenden Rubriken geordnet: Altersvorsorge, Banken, ETFs, Geldanlage und Börse, Job, Beziehung und Familie, Steuern, Versicherungen sowie weitere Themen. Die Zusammenstellungen werden fortlaufend aktualisiert.

Zu hören ist „Auf Geldreise“ bei Apple Podcasts, Instagram, Spotify und YouTube.

Zum Artikel

Erstellt:
23. September 2021, 09:28 Uhr
Aktualisiert:
23. September 2021, 09:28 Uhr
zuletzt aktualisiert: 23. September 2021, 09:28 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App