Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Pfronstetten · B312

Feuerwehrkran stürzt um: zwei Verletzte, B312 gesperrt

Wegen eines umgekippten Feuerwehrkrans ist die Bundesstraße 312 zwischen Oberstetten und Pfronstetten (Landkreis Reutlingen) gesperrt.

07.11.2019

Von dpa/lsw

Rettungskräfte arbeiten am Ort eines Unfalls. Foto: Kohls/SDMG/dpa

Pfronstetten. Die Vollsperrung werde mindestens bis Donnerstagmittag andauern, sagte eine Sprecherin der Polizei am Mittwochabend. Der auf der Seite liegende 48-Tonnen-Koloss müsse mit Spezialgeräten geborgen werden. Zwei Feuerwehrleute wurden leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Der Kran hatte zuvor einen umgestürzten Propangastank-Zug aufgerichtet. Er war dann nach Angaben der Polizei aus bisher unbekannten Gründen auf dem Rückweg von der Fahrbahn abgekommen und in die angrenzende Böschung der einspurigen Bundesstraße gekippt. Der Schaden wurde auf mindestens 500 000 Euro beziffert.

Der Kran ist nach Angaben der Feuerwehr knapp drei Jahre alt und hat fast eine Million Euro gekostet. Jede größere Stadt in Baden-Württemberg besitzt zwei solcher Einsatzfahrzeuge. Die Bergung soll noch bis zum Abend dauern. Eine örtliche Umleitung ist eingerichtet.

Zum Artikel

Erstellt:
7. November 2019, 06:51 Uhr
Aktualisiert:
7. November 2019, 06:51 Uhr
zuletzt aktualisiert: 7. November 2019, 06:51 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+