Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Heidelberg/Filderstadt

Feuerwehr erkennt Personalnot: Jungen Nachwuchs umwerben

Die freiwillige Feuerwehr setzt angesichts des drohenden Personalmangels auf sehr jungen Nachwuchs.

14.07.2018

Von dpa/lsw

Heidelberg/Filderstadt. «Wir haben steigenden Zulauf in der Altersgruppe sechs bis zehn Jahre», erläutert Gerd Zimmermann, Geschäftsführer des Landesfeuerwehrverbandes in Filderstadt. Die Kommunen hatten bisher 10- bis 17-Jährige angesprochen, jetzt können in vielen Gemeinden schon Sechsjährige mitmachen. Bei Tagen der offenen Tür, Besuchen von Kita- und Schulkindern in Feuerwehrhäusern oder Informationsveranstaltungen in den Schulen werde für die Alternative zum Fußballverein geworben - mit Erfolg. Auch beim Landesfeuerwehrtag in Heidelberg (14. bis 22. Juli) sind Kindergärten und Grundschulen zur Brandschutzerziehung eingeladen.

Zum Artikel

Erstellt:
14. Juli 2018, 10:12 Uhr
Aktualisiert:
14. Juli 2018, 08:20 Uhr
zuletzt aktualisiert: 14. Juli 2018, 08:20 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+