Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgart

Ferruggia/Köhler treten zu den German Open des Tanzens an

Die Lokalmatadore Benedetto Ferruggia/Claudia Köhler greifen gleich zum Auftakt der 31.

07.08.2017

Von dpa/lsw

Stuttgart. German Open Championships des Tanzsports ins Geschehen ein. Das prominenteste Paar der Veranstaltung will am Dienstag den Super Grand Prix der WDSF-Profis zum dritten Mal in Serie gewinnen. Die Standard-Welt- und Europameister haben erst vor Kurzem zum zweiten Mal Gold bei den World Games gewonnen.

In den zweifachen deutschen Meistern Marius-Andrei Balan/Khrystyna Moshenska vom Schwarz-Weiß-Club Pforzheim tritt am Freitag ein weiteres Weltklassepaar aus der Region an. Nach Rang zwei im Vorjahr wollen die beiden im Grand Slam erneut große Konkurrenz für die Titelverteidiger Gabriele Goffredo/Anna Matus aus Moldawien sein.

Das German-Open-Tanzturnier läuft bis Samstag. Rund 5000 Meldungen liegen für die insgesamt 49 Wettbewerbe in den Latein- und Standard-Disziplinen vor.

Zum Artikel

Erstellt:
7. August 2017, 14:22 Uhr
Aktualisiert:
7. August 2017, 12:11 Uhr
zuletzt aktualisiert: 7. August 2017, 12:11 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Aus diesem Ressort
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+