Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
*/-->

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Feilschen bis zur letzten Minute
Andreas Beck (r.) kehrt zum VfB Stuttgart zurück. Foto: dpa
Transfermarkt

Feilschen bis zur letzten Minute

Der VfB Stuttgart holt Andreas Beck zurück, Kevin Kampl wechselt von Bayer Leverkusen zu RB Leipzig.

01.09.2017
  • DPA/SID

Stuttgart. Über 600 Millionen Euro haben die Fußball-Bundesligisten in der gestern Abend zu Ende gegangenen Transferperiode in neue Spieler investiert. Gehandelt wurde bis zur letzten Minute. Auch der VfB Stuttgart mischte bis zum Schluss mit. Weil es mit dem Wechsel von Jonny Castro (Celta Vigo) nicht klappte, holte der Aufsteiger kurzerhand für zwei Millionen Euro Rechtsverteidiger Andreas Beck von Besiktas Istanbul zurück. Der einstige Jugendspieler des VfB erhält einen Zweijahresvertrag. „Für mich ist die Rückkehr eine sehr emotionale Angelegenheit“, sagte Beck. Den Stürmer Julian Green (22) leiht Stuttgart bis zum Saisonende an Zweitligist SpVgg Greuther Fürth aus.

18 Millionen Euro überweist RB Leipzig für Kevin Kampl nach Leverkusen. Schon vor zwei Jahren wollte Sportdirektor Ralf Rangnick, der damals parallel auch diesen Posten bei RB Salzburg hatte, den Profi vom österreichischen Partnerklub nach Leipzig lotsen. Entdeckt hatte Rangnick den Offensivspieler 2012 beim VfR Aalen, der seinerzeit vom heutigen Leipziger Coach Ralph Hasenhüttl trainiert wurde. Bayer Leverkusen investierte die 18 Millionen für Kampl umgehend und verpflichtete für 17,5 Millionen Euro Abwehrtalent Panagiotis Retsos (19) vom griechischen Meister Olympiakos Piräus. Noch etwas mehr wert war dem Werksklub Stürmer Lucas Alario (24), der für 19 Millionen Euro von River Plate Buenos Aires kommt.

Ex-Nationalspieler Sidney Sam wechselt von Schalke 04 zum Zweitliga-Nachbarn VfL Bochum. Pierre-Michel Lasogga hat die Hängepartie beendet und seine Ausleihe vom Hamburger SV zu Leeds United perfekt gemacht.

Mit 100 Millionen Euro hat der FC Bayern, der Renato Sanches bis Saisonende an Swansea City (Premier League) ausleiht, das meiste Geld ausgegeben. Gleichwohl warnt Präsident Uli Hoeneß: „Wir sind an einem Punkt, wo wir verdammt aufpassen müssen. Denn irgendwann hat vielleicht der Zuschauer doch mal die Schnauze voll.“ dpa/sid

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

01.09.2017, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 
Video-News: Fußball
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Walter Tigers fühlen sich nach Schlappe in Erfurt benachteiligt Trainer Mathias Fischer kassierte sogar ein technisches Foul beim 82:100
Die Schwitzkasten-Fußball-Elf der Woche Einsatz mit 56
Sportkreis Tübingen Einige Posten unbesetzt
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular