Stadtfest Reutlingen

Fassanstich bei Regen: Die zweitägige Feier ist eröffnet

Für zwei Tage verwandelt sich die Innenstadt von Reutlingen in eine lebendige Festmeile. Musik auf fünf Bühnen, ein buntes Programm für Kinder sowie zahlreiche Essensangebote warten auf die Gäste.

21.06.2024

Von Maik Wilke

Von etwas Regen lassen sich die Reutlingerinnen und Reutlinger nicht abschrecken. Das Stadtfest war bereits am Freitagabend gut besucht. Nicht nur hier vor der Marktplatz-Bühne, sondern auch auf den anderen Locations.Foto: Dimitri Drofitsch

Von etwas Regen lassen sich die Reutlingerinnen und Reutlinger nicht abschrecken. Das Stadtfest war bereits am Freitagabend gut besucht. Nicht nur hier vor der Marktplatz-Bühne, sondern auch auf den anderen Locations.Foto: Dimitri Drofitsch

Natürlich durfte Reutlingens neuer Slogan in der Eröffnungsrede nicht fehlen: „Das Stadtfest ist ein perfektes Beispiel dafür, dass man die Stadt nicht nur mögen kann. Sondern lieben muss.“ Für Oberbürgermeister Thomas Keck ist klar: Livemusik auf fünf Bühnen, Programm für Kinder und eine entspannte Zeit mit Freunden genießen - das alles gehört zum Stadtfest. Aber die Bedeutungdes Events ist viel größer. „Es sind die Vielfalt und das Engagement der Vereine und der Menschen, die dem Stadtfest seinen einzigartigen Charakter verleihen.“

Mehr als 80 Vereine und Gastronomen beleben am Freitagabend und am Samstag die Innenstadt. Das sei nicht selbstverständlich. Die Leistung der Ehrenamtlichen ist für Keck „von unschätzbarem Wert und trägt zu unserem gesellschaftlichen Zusammenhaltbei“.

Das Bier fließt, die Bühnen stehen - Oberbürgermeister Thomas Keck freut sich auf ein friedvolles Stadtfest, das ohne das Engagement der Vereine nicht möglich wäre. Foto: Dimitri Drofitsch

Das Bier fließt, die Bühnen stehen - Oberbürgermeister Thomas Keck freut sich auf ein friedvolles Stadtfest, das ohne das Engagement der Vereine nicht möglich wäre. Foto: Dimitri Drofitsch

Dass sich Reutlingerinnen und Reutlinger ebenfalls auf das Comeback freuen, wird schon am frühen Freitagabend deutlich. Trotz Schmuddelwetter sind die Bierbänke vor der Marktplatzbühne gut besucht, die Atmosphäre ausgelassen. „Wenn man hieroben steht und sieht, wie sich der Platz füllt, spürt man erst richtig, was einem gefehlt hat“, sagt Frank Wittel vom Stadtfestkomitee. Sein Aufruf an die Reutlinger: „Lasst uns sechs Jahre Entbehrung nachholen.“ Das Bierfass ist angestochen - das ReutlingerStadtfest 2024 offiziell eröffnet.

Auch Anna Bierig, Geschäftsführerin des Stadtmarketings StaRT, wünscht sich ein fröhliches und vor allem friedvolles Fest. Die Bürger sollen „gemeinsam feiern“. Oder wie Oberbürgermeister Thomas Keck formuliert: Das Fest ist geprägt durch gegenseitigeUnterstützung und „der Beweis für eine funktionierende Stadtgesellschaft“.

Beim letzten Stadtfest in Reutlingen war sie noch Oberbürgermeisterin: Barbara Bosch. Foto: Dimitri Drofitsch

Beim letzten Stadtfest in Reutlingen war sie noch Oberbürgermeisterin: Barbara Bosch. Foto: Dimitri Drofitsch

Info Das Stadtfest ist seit jeher ein Fest der Vereine. Mehr als 50 Vereine beteiligen sich in diesem Jahr. Eine volle Übersicht über das Programm und ein Stadtfestwegweiser finden Interessierte unter www.visit-reutlingen.de.

Am Samstagabend: LOI und Rajamaa als Hauptacts

Musik für alle Geschmäcker wird geboten, dazu kulinarisches in der gesamten Innenstadt und Spiele für die jüngsten Stadtfest-Fans: das alles bietet das Reutlinger Stadtfest 2024. Nicht nur am Freitag, sondernauch am Samstag, 22. Juni, von 11 bis 1 Uhr nachts. Die Hauptacts auf der Marktplatz-Bühne sind Riku Rajamaa von 20 bis 21 Uhr sowie anschließend von 21.30 bis 23 Uhr LOI. Rajamaa war Lead-Gitarrist und zweite Stimme der erfolgreichen Band „Sunrise Avenue“. Nach Auflösung der Band beginnt für Riku Rajamaa nun ein neues musikalisches Kapitel als Solo-Act. Sängerin Leonie Greiner alias LOI kommt aus Mannheim und hatte mit ihren Singels „Gold“ und „Am i enough“ Hits, die die Charts eroberten. LOI hat derzeit 2,2 Millionen monatliche Hörer auf Spotify.

Weitere Bühnen finden Stadtfestbesucher auf dem Kanzleiplatz (Rock), dem Albtorplatz (Jazz und Internationales), im Spitalhof (Volks- und Blasmusik) und beim Tübinger Tor (Jugendbühne).

Zum Artikel

Erstellt:
21.06.2024, 19:49 Uhr
Lesedauer: ca. 2min 20sec
zuletzt aktualisiert: 21.06.2024, 19:49 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter


In Ihrem Benutzerprofil können Sie Ihre abonnierten Newsletter verwalten. Dazu müssen Sie jedoch registriert und angemeldet sein. Für alle Tagblatt-Newsletter können Sie sich aber bei tagblatt.de/newsletter auch ohne Registrierung anmelden.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
    
Faceboook      Instagram      Twitter      Facebook Sport
Newsletter los geht's
Nachtleben, Studium und Ausbildung, Mental Health: Was für dich dabei? Willst du über News und Interessantes für junge Menschen aus der Region auf dem Laufenden bleiben? Dann bestelle unseren Newsletter los geht's!