Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
KREISE TÜBINGEN/REUTLINGEN

Fasnets-Bilanz der Polizei: Weniger alkoholbedingte Unfälle

(tol). Die Fasnet ist vorbei – Zeit für die Polizei, in den Kreisen Tübingen und Reutlingen Bilanz zu ziehen: Weniger alkoholbedingte Unfälle und auch etwas weniger Fahrten unter Drogeneinfluss notierte sie während der so genannten närrischen Tage. Im Landkreis Tübingen waren aber ebenso viele alkoholisierte Autofahrer unterwegs wie im vergangenen Jahr, im Reutlinger Landkreis sogar etwas mehr, so das Fazit.

07.02.2008

In der närrischen Hochsaison zählte die Polizei im Kreis Tübingen vier (im vergangenen Jahr waren es sieben) Unfälle, die von alkoholisierten Fahrern verursacht wurden. Dabei zog sich eine (2007: drei) Person leichte Verletzungen zu. Ein weiterer Unfallverursacher stand unter Drogeneinwirkung.

Trotzdem die Polizei im Vorfeld verstärkte Kontrollaktivitäten angekündigt hatte, riskierten ebenso viele Fahrzeuglenker wie im vergangenen Jahr mit Alkohol erwischt zu werden. Zehn (2007: 19) Autofahrer hatten gar soviel Alkohol im Blut, dass sie absolut fahruntüchtig waren. Die Folge: eine Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft, Führerscheinentzug, Flensburgpunkte und ein deftiger Strafbefehl.

Bei 19 (2007: zehn) Autofahrern zeigte der Alcomat mehr als 0,5 Promille an. Die Fahrer müssen mit einer Geldbuße und einem Fahrverbot rechnen.

Aber nicht nur Alkohol spielte eine Rolle. Bei acht (2007: 13) Kontrollierten wurde ein Drogenschnelltest vorgenommen, der den Verdacht auf Drogenkonsum bestätigte. So werden die Betroffenen auch noch unter anderem wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz angezeigt.

Halb so viele Unfälle im Landkreis Reutlingen

Im Landkreis Reutlingen zählte die Polizei während der närrischen Zeit hingegen nur halb so viele Alkoholunfälle wie im vergangenen Jahr. So mussten die Beamten während der diesjährigen Hauptfaschingszeit zwischen dem 14. Januar und 5. Februar „nur“ vier Unfälle bearbeiten, bei denen Alkohol im Spiel war. Im letzten Jahr registrierte die Polizei hingegen acht Alkoholunfälle mit drei Verletzten. Allerdings wurden auch dieses Jahr drei Personen verletzt.

Während der närrischen Zeit zogen die Polizisten bei insgesamt 34 Alkoholkontrollen 27 Autofahrer (24 im letzten Jahr) mit mehr als 1,1 Promille aus dem Verkehr. Alle mussten sich einer Blutprobe unterziehen und ihren Führerschein abgeben.

Bei weiteren 21 Verkehrsteilnehmern (2007: Zwölf) stellten die Beamten Alkoholwerte von weniger als 1,1 Promille und bei 21 Fahrzeugführern (2007: 23) Anzeichen von Drogeneinfluss fest. Die ertappten Fahrer müssen jetzt mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige und einem Fahrverbot rechnen.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

07.02.2008, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Neueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular