Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Stichwort · TAG DER ROTEN HAND

Farbe gegen Kindersoldaten

Am 12. Februar tunken Menschen in vielen Ländern ihre Hände in rote Farbe und nennen das "Red Hand Day" - Tag der roten Hand. Sie wollen darauf hinweisen, dass in etlichen Ländern Unrecht geschieht: Kinder werden zu Soldaten gemacht, obwohl das verboten ist.

12.02.2016
  • EPD

Kinder sollen nicht kämpfen müssen. Das haben viele Länder vereinbart. Sie haben es in einem Zusatzpapier zur Kinderrechtskonvention festgehalten. Am "Red Hand Day" wird berichtet, wo es dennoch Kindersoldaten gibt. In Syrien, Myanmar, Afghanistan, Kolumbien und im Kongo zum Beispiel. Die meisten Kindersoldaten sind zwischen 15 und 18 Jahre alt. In manchen Kriegen wurden aber auch schon 9-Jährige zu Soldaten gemacht.

Die Arbeit als Soldat ist für die Kinder und Jugendlichen gefährlich. Nicht nur, dass sie Gewalt erleben. Nahrungsmittel und Trinkwasser sind knapp oder fehlen ganz. Wer verletzt oder krank wird, muss oft ohne Arzt oder Medizin auskommen. Viele Kinder haben später Behinderungen und Traumen. Sie können das nicht einfach vergessen.

Damit sich etwas ändert, werden am "Red Hand Day" die in Farbe getunkten Hände auf Papier gepresst. Die roten Handabdrücke werden dann Politikern gegeben. Sie sollen sich dafür einsetzen, dass Kinder zu ihren Rechten kommen und geschützt werden.

Das Zusatzprotokoll zur Kinderrechtskonvention wurde am 12. Februar 2002 auf den Weg gebracht. Daher wird heute immer an diesem Tag der "Red Hand Day" organisiert. Dann wird auch die deutsche Bundeswehr aufgefordert, ihre Regeln zu ändern. Dort können bereits 17-Jährige anfangen. Das soll sich ändern, fordern die Organisatoren des Tages.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

12.02.2016, 08:30 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular