Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Fanfare für den Fahrraddieb
Youtube

Fanfare für den Fahrraddieb

04.12.2015
  • TOBIAS KNAACK

Tipps zum Schutz des eigenen Besitzes sind ja ganz unterschiedlicher Gestalt. Die Polizei Ulm etwa ist sehr engagiert, Menschen darüber zu informieren, wie sie ihr Haus einbruchsicher machen. An entsprechende Mitteilungen hängen die Beamten gerne Tipps an. Etwa diesen, der zudem noch mit einem haushälterischen Appell daherkommt: "Räumen Sie Ihren Garten auf. Leitern, Möbel und Mülleimer sind Kletterhilfen, die Einbrechern die Tat erleichtern."

Vor Taschendieben wird etwa auf Märkten gewarnt. Und von Parkplätzen kennt man "Stopp dem Diebstahl"-Aufkleber, auf denen große Hände nach kleinen Autos und deren Inhalt greifen. Alles weitgehend analog.

Das Online-Fahrradmagazin "WeLoveCycling.com" aus Tschechien hat einen anderen Weg gewählt, um auf das Thema Fahrraddiebstahl in Europa hinzuweisen: Es hat die "Europäischen Fahrraddieb-Meisterschaften" in einem YouTube-Video ausgerufen.

Die drei Finalstädte: Amsterdam, Rom und Prag. Die Idee: Ein Rad wird an prominenter Stelle unabgeschlossen abgestellt und dann mit versteckter Kamera gefilmt, in welcher Stadt das Rad zuerst geklaut wird. Der Clou: Sobald jemand das Rad greift und abhauen will, schießt mit einem Knall rotes Pulver aus dem Lenker. Konfetti fliegt und eine in der Nähe auf einem Lastwagen postierte Band spielt einen Tusch - praktisch eine Fanfare für den Fahrraddieb.

Herausgekommen ist so ein Kurzfilm - kommentiert im Stile eines Fußballspiels, dass Heribert Faßbender erblasst -, in dem Amsterdam nach 22 Minuten den Titel holt - inklusive eines in höchstem Tempo türmenden "Triumphators".

Deutschland hat es 2015 nicht ins Finale geschafft, obwohl sich gerade Berlin mit hohen Diebstahlraten (30 750 geklaute Räder) um diesbezügliche "Anerkennung" bemüht. In Baden-Württemberg steht Karlsruhe an der Spitze (1969), gefolgt von Freiburg und Mannheim. Ulm liegt mit 962 Fahrraddiebstählen immerhin noch vor der Landeshauptstadt Stuttgart (909). Vielleicht kommt im Südwesten ja mal jemand auf die Idee, eine "Landesmeisterschaft" auszurufen. Kandidaten gibt es offenbar genug.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

04.12.2015, 08:30 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular