Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Bräunlingen

Familienausflug endet mit schweren Autounfall: Elf Verletzte

Ein Familienausflug in den Schwarzwald hat am Ostersonntag mit einem schweren Autounfall geendet.

22.04.2019

Von dpa/lsw

Ein Krankenwagen im Einsatz. Foto: Arno Burgi/Archiv

Bräunlingen. Ein Familienausflug in den Schwarzwald hat am Ostersonntag mit einem schweren Autounfall geendet. Wie die Polizei mitteilte, versorgten die Sanitäter nahe Bräunlingen elf Verletzte. Eine Großfamilie war mit zwei Autos auf dem Weg nach Hause, als der vorausfahrende 18-Jährige am Steuer einschlief und mit seinem Wagen in zwei entgegenkommende Fahrzeuge krachte. Das zweite Auto der Familie fuhr in die Unfallstelle. In den Fahrzeugen der Großfamilie gab es sieben Leicht- und einen Schwerverletzten. In den entgegenkommenden Autos versorgten die Sanitäter drei Verletzte. Die Bundesstraße 31 war am Abend stundenlang gesperrt.

Ein Familienausflug in den Schwarzwald hat am Ostersonntag mit einem schweren Autounfall geendet.

Ein Familienausflug in den Schwarzwald hat am Ostersonntag mit einem schweren Autounfall geendet.

Zum Artikel

Erstellt:
22. April 2019, 10:04 Uhr
Aktualisiert:
22. April 2019, 10:04 Uhr
zuletzt aktualisiert: 22. April 2019, 10:04 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+