Pfalzgrafenweiler

Falsch beraten

03.04.2024

Von Eva Förster, Pfalzgrafenweiler

In den Berichten über die OB-Kandidaten stellt sich OB Neher dar, als wäre seine Arbeit gut. Nur: Für diese leben in Rottenburg die falschen Bürger.

Einige Betriebe haben mittlerweile Rottenburg verlassen. Man hat sich nicht um sie bemüht. Die beste Schulsporthalle wurde abgebrochen, nachdem, wie OB Neher meinte, er falsch beraten wurde. Alle hofften auf das DHL-Gelände für Handwerk und Handel. War wohl nichts. Zwecks eines neuen stadtnahen Gewerbegebietes lud das Rathaus 2018 die Bürger zu einer Diskussionsrunde in die Zehntscheuer ein. Ergebnis: Es gibt zwischen Rathaus und Bürgern noch sehr viel Besprechungsbedarf.

Egal, OB Neher versuchte zusammen mit dem Gemeinderat, das Gewerbegebiet Galgenfeld trotz der vielen offenen Fragen durchzusetzen. Dafür wurde OB Neher von den Bürgern abgestraft. Seine Äußerungen danach haben gezeigt, was er von den Rottenburgern hält. 2023 wurde OB Neher beim Schlachthof nochmals abgestraft. Er hat offensichtlich immer noch nicht begriffen, wie Rottenburger Bürger ticken.

Vielleicht ist OB Neher nur in der falschen Stadt tätig? Die neue Bibliothek würde auf jeden Fall von Werkstoff, Größe und Design gut nach Pforzheim passen.

Zum Artikel

Erstellt:
03.04.2024, 01:00 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 34sec
zuletzt aktualisiert: 03.04.2024, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Aus diesem Ressort:

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter


In Ihrem Benutzerprofil können Sie Ihre abonnierten Newsletter verwalten. Dazu müssen Sie jedoch registriert und angemeldet sein. Für alle Tagblatt-Newsletter können Sie sich aber bei tagblatt.de/newsletter auch ohne Registrierung anmelden.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
    
Faceboook      Instagram      Twitter      Facebook Sport