Fahrradspur und Sperrung der Tübinger Mühlstraße-Zufahrt für Autos


Der grüne Oberbürgermeister sieht in der App-Umfrage nur eine „Entscheidungshilfe“ für den Gemeinderat. Das Votum der Älteren habe das Meinungsbild zur Sperrung der Mühlstraße für Autos „verdreht“.

Bei der Informationsveranstaltung zur Bürgerbefragung über den Radverkehr auf der Neckarbrücke und dem Fahrverbot für PKW in der Mühlstraße ging es auch um eine weitere Radspur auf der Wilhelmstraße bis zur Neuen Aula.

Das Ergebnis der zweiten Abstimmung mit der Tübinger Bürger-App liegt vor. Mit einer Sperrung der Mühlstraße zugunsten eines Radwegs auf der Neckarbrücke ist demnach eine knappe Mehrheit nicht einverstanden. weiterlesen

Die Verwaltung will wissen, ob auf der Neckarbrücke eine Radspur eingerichtet werden und dafür die Mühlstraße für den Individualverkehr gesperrt werden soll. weiterlesen

Eine neue Bürgerinitiative „Lebenswerte Mobilität Neckarbrücke/Mühlstraße“ gründet sich am Donnerstag, 12. Dezember, in der Gartensia, Gartenstraße 7. weiterlesen

Radfahrer haben zwei Monate lang mit eigenen Fahrspuren mehr Platz auf der Neckarbrücke. Am ersten Tag der Testsperrung herrschte morgens noch großes Durcheinander, Autos und Busse stauten sich.

Auf unserem Beobachtungsposten vom TAGBLATT-Dach schließen wir zurzeit gerne Wetten ab: Welche der Autos, die da zwischen den Bussen auf der Neckarbrücke stehen, fahren geradeaus?

Vom 20. September an soll die Tübinger Mühlstraßenzufahrt testweise acht Wochen lang für den individuellen Autoverkehr von der Neckarbrücke her gesperrt werden. weiterlesen

Der Tübinger OB Boris Palmer bringt zwei Jahre dauernden Versuch ins Gespräch und will die Sperrung der Durchfahrt für Autos zur Mühlstraße doch mit Zählungen flankieren. weiterlesen

Nach dem Ortsbeirat Lustnau hat sich auch die Bürgerinitiative (BI) Weststadt kritisch zur Anordnung von Oberbürgermeister Boris Palmer geäußert, die Mühlstraße faktisch für den Autoverkehr zu sperren. weiterlesen