Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Fahrenschon nimmt seinen Hut
Georg Fahrenschon tritt zurück. Foto: Rolf Vennenbernd
Sparkassen

Fahrenschon nimmt seinen Hut

Der Verbandspräsident hatte Steuererklärungen zu spät abgegeben. Ein Nachfolger soll bald gewählt werden.

18.11.2017
  • DIETER KELLER

Berlin. Einige Tage lang hatte Georg Fahrenschon geglaubt, sich im Amt des Präsidenten des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands halten zu können. Doch der Druck wurde zu groß, nachdem am Tag vor seiner geplanten Wiederwahl bekannt geworden war, dass er seine Steuererklärungen für mehrere Jahre mit erheblicher Verspätung abgegeben hatte.

Am Freitag gab der Sparkassenverband bekannt, dass Fahrenschon sein Amt zum 24. November niederlegt. Übergangsweise soll der erste Vizepräsident Thomas Mang den Verband mit den geschäftsführenden Vorstandsmitgliedern Karl-Peter Schackmann-Fallis und Joachim Schmalzl führen. Mang ist im Hauptberuf Präsident des Sparkassenverbands Niedersachsen. So rasch wie möglich soll ein Nachfolger gewählt werden.

Besonders pikant war Fahrenschons Verfehlung, weil der CSU-Politiker von 2008 bis 2011 bayerischer Finanzminister war. Er hatte seine Steuererklärungen für 2012 bis 2014 erst im vergangenen Jahr abgegeben. Deswegen hatte das Münchner Amtsgericht einen Strafbefehl wegen Steuerhinterziehung erlassen. Dagegen legte er Widerspruch ein, nachdem er seine Steuern gezahlt hatte. Im Verband wurde ihm besonders übel genommen, dass er den Strafbefehl den Gremien monatelang verschwiegen hatte.

„Die verspätete Abgabe meiner privaten Steuererklärung war falsch“, gab der 49-Jährige zu. Er habe an keiner Stelle vorsätzlich rechtswidrig gehandelt.

Der Sparkassenverband zählt zu den wichtigsten Lobbyorganisationen der Finanzbranche. Er vertritt rund 400 Sparkassen, sieben Landesbanken, die Deka-Bank, acht Landesbausparkassen und elf Versicherer der Sparkassen. Dieter Keller

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

18.11.2017, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular