Olympia

Fahnenträger-Duo: Wer gewinnt die Wahl?

Der DOSB nominiert je drei Athletinnen und Athleten. Die Fans entscheiden mit.

25.01.2022

Von dpa/sid

Rekord-Teilnehmerin bei Olympia: Eisschnellläuferin Claudia Pechstein.

Rekord-Teilnehmerin bei Olympia: Eisschnellläuferin Claudia Pechstein.

Olympia-Rekordteilnehmerin Claudia Pechstein gehört wie 2018 zum Kandidatenkreis für die Wahl des deutschen Fahnenträger-Duos bei den Winterspielen. Wie der Deutsche Olympische Sportbund am Montag bekanntgab, sind für die ehrenvolle Aufgabe bei der Eröffnungsfeier am 4. Februar in Peking bei den Frauen neben der 49 Jahre alten Eisschnellläuferin die viermalige Rodel-Olympiasiegerin Natalie Geisenberger sowie Ramona Hofmeister nominiert worden. Die Snowboarderin gewann 2018 Olympia-Bronze.

Bei den Männern hat der DOSB den Doppel-Olympiasieger im Bobfahren von 2018 in Pyeongchang, Francesco Friedrich, den vierfachen Rodel-Goldmedaillengewinner Tobias Wendl und den Kapitän der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft, Moritz Müller, vorgeschlagen, um „Team D“ beim Einmarsch in das „Vogelnest“-Stadion anzuführen.

Vor vier Jahren war Pechsteins Nominierung umstritten gewesen, letztlich hatte der Nordische Kombinierer Eric Frenzel die deutsche Flagge getragen. Allein würde sie bei einer diesmal erfolgreichen Wahl die Fahne nicht tragen. Seit den Spielen im Sommer 2021 in Tokio gehen eine Frau und ein Mann an der Spitze der Mannschaften vorneweg.

Doppel-Olympiasieger von 2018: Bobpilot Francesco Friedrich. Fotos: dpa

Doppel-Olympiasieger von 2018: Bobpilot Francesco Friedrich. Fotos: dpa

Gewählt werden die deutschen Fahnenträger seit den Spielen im Sommer 2016 in Rio de Janeiro jeweils zur Hälfte von den Athletinnen und Athleten des deutschen Teams und von Fans mit Unterstützung von ARD, ZDF, Eurosport und T-Online per Online-Abstimmung. Die Wahl dauert bis Sonntag. Präsentiert wird das Duo am 3. Februar.

Vor den Pyeongchang-Spielen 2018 hatte Pechstein bei der öffentlichen Abstimmung zwar gewonnen, Frenzel konnte diesen Rückstand aber mit einer klaren Führung innerhalb des deutschen Teams aufholen. Damals hatte ihre Nominierung polarisiert, weil sie Jahre zuvor wegen Dopingverdachts gesperrt worden war. Grundlage: kein positiver Befund, nur ein auffälliges Blutbild.

IOC-Präsident Thomas Bach ist derweil bereits am Samstag in der Olympiastadt Peking eingetroffen und soll nach einer dreitägigen Isolation am Dienstag mit seinem offiziellen Programm beginnen. Wie ein Sprecher des Internationalen Olympischen Komitees mitteilte, handele es sich bei der 72-stündigen Isolation des 68-Jährigen um eine reine „Vorsichtsmaßnahme“. Auf Bach warten vor der Eröffnungsfeier am 4. Februar noch einige Termine. Unter anderem tagt am 2. Februar die IOC-Exekutive. dpa/sid

Zum Artikel

Erstellt:
25.01.2022, 06:00 Uhr
Lesedauer: ca. 2min 02sec
zuletzt aktualisiert: 25.01.2022, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App